Eilmeldung

Eilmeldung

Mayweather gegen Pacquiao: "Es geht nicht nur ums Geld"

Für manche wird der Boxkampf zwischen dem US-Amerikaner Floyd Mayweather und dem Philippiner Manny Pacquiao das Gefecht des Jahrhunderts. Andere

Sie lesen gerade:

Mayweather gegen Pacquiao: "Es geht nicht nur ums Geld"

Schriftgrösse Aa Aa

Für manche wird der Boxkampf zwischen dem US-Amerikaner Floyd Mayweather und dem Philippiner Manny Pacquiao das Gefecht des Jahrhunderts. Andere meinen, es gehe vor allem eine Menge Geld. Der Kampf der beiden Weltergewichtler findet in der Nacht zum Sonntag in Las Vegas statt.

“Es geht nicht nur ums Geld”, sagt Mayweather, der satte 150 Millionen US-Dollar sicher hat. “Natürlich bekommen wir viel Geld, aber ich möchte den Amerikanern auch etwas zurückgeben”, so der 38-Jährige. Auch Pacquiao wird nicht leer ausgehen, er soll 100 Millionen erhalten.

In der MGM Grand Garden Arena wird vor allem der Geldadel den Kampf verfolgen. 16.800 Plätze bietet die Halle, nur 500 Eintrittskarten gingen in den freien Verkauf. Was den Sport angeht, so treffen zwei Athleten mit unterschiedlichen Boxstilen aufeinander. Pacquiao sucht den Schlagabtausch, Mayweather hingegen ist ein herausragender Konterboxer.