Eilmeldung

Eilmeldung

Pakistan: Lange Haftstrafen nach Anschlag auf Malala Yousafzai

Zehn Männer wurden wegen ihrer Beteiligung an der Tat 2012 zu lebenslanger Haft verurteilt. In der Praxis sind das fünfundzwanzig Jahre.

Sie lesen gerade:

Pakistan: Lange Haftstrafen nach Anschlag auf Malala Yousafzai

Schriftgrösse Aa Aa

Zweieinhalb Jahre ist der Anschlag auf das pakistanische Mädchen Malala Yousafzai
her.

Jetzt wurden in Pakistan zehn Männer wegen ihrer Beteiligung an der Tat zu lebenslanger Haft verurteilt: In der Praxis sind das fünfundzwanzig Jahre.

Auf welche Weise sie an dem Anschlag beteiligt waren, ist unbekannt. Das Urteil ist
noch nicht rechtskräftig.

Die damals fünfzehnjährige Malala war bei der Heimkehr von der Schule durch Schüsse schwer verwundet worden.

Zu der Tat bekannten sich die pakistanischen Taliban-Islamisten.

Malala tritt seitdem weltweit für das Recht auch von Mädchen auf Bildung ein. Letztes Jahr bekam sie dafür den Friedensnobelpreis.

Sie lebt seit dem Anschlag in England. Sollte sie nach Pakistan zurückkehren, wollen die dortigen Taliban sie umbringen.