Eilmeldung

Eilmeldung

McReorganisation für McDonald's

Sie lesen gerade:

McReorganisation für McDonald's

Schriftgrösse Aa Aa

Neue Salate sind es nicht, die die kränkelnde Fastfoodkette McDonald’s retten sollen, auch nicht die ultimative Soße. Ein neues Management-Konzept soll es richten: Vier Markt-Typen: USA, führende internationale Märkte, Wachstumsmärkte und der Rest. Was das bringen soll? “Größere Kundenorientierung, stärkere Finanzdisziplin, schnellere Entscheidungen und klare Führungsverantwortlichkeit”, so McDonald’s- Organisationschef Pete Bensen. Der Franchise-Anteil soll von 81% auf 90% steigen, der Generationswechsel forciert werden.

Im sechzigsten Jahr nach der Konzerngründung steckt McDonald’s in einer schweren Krise: Die 36.000 Fastfoodrestaurants weltweit hatten zuletzt Probleme, bei den 69 Millionen Kunden in mehr als 100 Ländern anzukommen. Im ersten Quartal verkauften sie elf Prozent weniger als im Vorjahr, für 5,33 Milliarden Euro. Der Gewinn fiel um etwa ein Drittel auf 752 Millionen Euro.

McDonald’s hat sich eingestanden, den Geschmack vor allem der jüngeren Kunden nicht mehr zu treffen. Im März ersetzte Steve Easterbrook den glücklosen Don Thompson an der Spitze des Unternehmens.

su mit Reuters