Eilmeldung

Eilmeldung

Alex Salmond: "SNP ist ein brüllender Löwe, den niemand ignorieren kann"

Der eindeutige Gewinner der Wahl in Großbritannien ist Schottlands Nationalpartei SNP. Umfragen vor der Wahl hatten ihr zwar bereits ein großes

Sie lesen gerade:

Alex Salmond: "SNP ist ein brüllender Löwe, den niemand ignorieren kann"

Schriftgrösse Aa Aa

Der eindeutige Gewinner der Wahl in Großbritannien ist Schottlands Nationalpartei SNP. Umfragen vor der Wahl hatten ihr zwar bereits ein großes Potential zugesprochen, dass sie nun offenbar so gut wie alle schottischen Sitze im Londoner Parlament davonträgt, ist dennoch ein riesiger Erfolg.

Nach einer ersten verhaltenen Reaktion auf erste Hochrechnungen, erwog Parteichefin Nicola Sturgeon eine mögliche Regierungskoalition mit der Labour-Partei: “Wenn die Rechnungen aufgehen und es eine Mehrheit gegen die Tories gibt, dann ist die SNP bereit, sich dafür einzusetzten, dass David Cameron vor die Tür der Downing Street gesetzt wird. Wenn dem nicht der Fall ist, weil Labour die Konservativen in England nicht schlagen konnte, dann werden die Abgeordneten der SNP in Westminster einziehen, sich für Schottland stark machen und es gegenüber der Tory-Regierung beschützen. Doch ich hoffe noch auf eine Situation, in der wir David Cameron aus der Downing Street aussperren können.”

Symbolisch für den Triumph der SNP und das schlechte Ergebnis der Labour-Partei, ist der Sieg der 20-jährigen Studentin Mhairi Black. Ihr Wahlkreis, Paisley and Renfrewshire South, war zuvor 18 Jahre lang vom Labour-Spitzenpolitiker Douglas Alexander im Parlament vertreten worden. Black wird als jüngste Abgeordnete seit dem 17. Jahrhundert in das Parlament einziehen.

Die SNP hat allen Hochrechnungen zufolge 58 der 59 Sitze Schottlands im britischen Unterhaus inne – ein historisches Ergebnis. Sturgeons Vorgänger Alex Salmond verglich das Wahlergebnis der SNP mit einem brüllenden Löwen, den keiner ignorieren könne.