Eilmeldung

Eilmeldung

Spanische Fußball-Stars streiken

Die spanische Fußballspielerunion suspendiert die letzten Ligaspiele wegen eines Streits um TV-Rechte.

Sie lesen gerade:

Spanische Fußball-Stars streiken

Schriftgrösse Aa Aa

In Spanien streiken die Fußball-Stars. Piqué, Iniesta & co. weigern sich, bei den letzten Spielen der Saison aufzulaufen.

Grund dafür ist ein Streit um den Verkauf der TV-Rechte für Fußballspiele mit der spanischen Regierung und der Liga.

Luis Rubiales, Vorsitzender der spanischen Fußballspielerunion, erklärt, dass die Spitzenspieler eigentlich gar keinen Grund hätten, sich auf die Seite der Gewerkschaft zu schlagen. Doch sie versuchen dennoch, eine Änderung zu erreichen, um damit mehr Gleichberechtigung für die Spieler in der zweiten und dritten Liga herzustellen.

Seitdem die TV-Rechte in Spanien am 30. April neu geregelt wurden, erhält die Primera Division 90 Prozent der Einnahmen, nur 10 Prozent gehen an alle anderen Ligen. Damit laufen Profis in der zweiten und dritten Liga Gefahr, künftig schlechter bezahlt zu werden. Die Spielerunion fordert eine 65 zu 35 Verteilung und droht, ab dem 16. Mai den kompletten Spielbetrieb auszusetzen. Um dies zu verhindern hat die spanische Liga nun rechtliche Schritte gegen den Verband eingeleitet.