Eilmeldung

Eilmeldung

Ukraine feiert Ende des Zweiten Weltkriegs mit Russland und Westeuropa

Mit einem Staatsakt hat die Ukraine der Opfer des Zweiten Weltkriegs gedacht. Zum ersten Mal war der 8. Mai – wie im Westen Europas, ein Feiertag

Sie lesen gerade:

Ukraine feiert Ende des Zweiten Weltkriegs mit Russland und Westeuropa

Schriftgrösse Aa Aa

Mit einem Staatsakt hat die Ukraine der Opfer des Zweiten Weltkriegs gedacht. Zum ersten Mal war der 8. Mai – wie im Westen Europas, ein Feiertag, ein zusätzlicher Feiertag. Der 9. Mai wird wie in Russland und wie in der Sowjetunion als Tag des Sieges über Nazi-Deutschland begangen.

An der Feierstunde in der Obersten Rada nahm auch der Generalsekretär der Vereinten Nationen Ban Ki-moon teil.

“Warum ist es so wichtig, dass wir sowohl den Volkstrauertag als auch den Tag des Sieges über den Nazismus feiern? Weil man so große Leistungen nicht vergessen kann, weil unser Staat, der angegriffen wird, mehr als jedes andere Land den Wert des Friedens kennt, der seit fast 70 Jahren andauert”, erklärte Staatspräsident Petro Poroschenko.

Viele Veteranen nahmen an den Feierlichkeiten teil.

“Der militärische Konflikt bereitet uns Sorgen, ist ein sehr großes Problem. Es ist, als ob wir bei unseren Streitkräften sind, ihnen aber nicht beistehen können. Denn wir sind alle über 90 Jahre alt”, meint ein Veteran.

Ministerpräsident Arseni Jazenjuk warf Russland ein “historisches Verbrechen” vor. Es beanspruche nicht nur den Sieg gegen Hitler für sich allein, sondern führe zudem im Donbass heute einen Krieg gegen die
Ukraine.