Eilmeldung

Eilmeldung

Poppy statt St-Georgs-Band: Kiew gedenkt Weltkriegsende

Zum ersten Mal seit 70 Jahren gedenkt die Ukraine der Opfer des zweiten Weltkrieges am 8.Mai – der Tag, an dem auch in Europa Gedenkfeiern

Sie lesen gerade:

Poppy statt St-Georgs-Band: Kiew gedenkt Weltkriegsende

Schriftgrösse Aa Aa

Zum ersten Mal seit 70 Jahren gedenkt die Ukraine der Opfer des zweiten Weltkrieges am 8.Mai – der Tag, an dem auch in Europa Gedenkfeiern stattfinden. Statt eines Sankt-Georgs-Bands stecken sich Ukrainer jetzt eine rote Mohnblume ans Revers.

Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hielt im Zentrum Kiews vor der Mutter-Heimat-Statue eine Rede. Der Krieg hätte ohne die Ukraine nicht gewonnen werden können, sagte er. Mit der künstlichen Mohnblume wird vor allem in englischsprachigen Ländern an Gefallene erinnert.

“Ich möchte keine Symbole tragen von Menschen, die tatsächlich in dem Glauben sind, dass die Ukraine keine große Roll gespielt hat in dem Großen Vaterländischen Krieg” so eine Frau über das russische Sankt-Georgs-Band. “Ohne die Ukrainer ging garnichts”, fügte sie hinzu.

Zum ersten Mal war der 8. Mai in der Ukraine ein zusätzlicher Feiertag. Der 9. Mai wird wie in Russland und wie in der Sowjetunion als Tag des Sieges über Nazi-Deutschland begangen.