Eilmeldung

Eilmeldung

Bluttat im Grenzgebiet: Rätsel um tödliche Schüsse in der Nordschweiz

Bei einer Schießerei in der Nordschweiz sind mehrere Menschen ums Leben gekommen. Die Bluttat ereignete sich in der Nacht zum Sonntag in einem

Sie lesen gerade:

Bluttat im Grenzgebiet: Rätsel um tödliche Schüsse in der Nordschweiz

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einer Schießerei in der Nordschweiz sind mehrere Menschen ums Leben gekommen.

Die Bluttat ereignete sich in der Nacht zum Sonntag in einem Wohnviertel von Würenlingen nahe der deutsch-schweizerischen Grenze.

Anwohner hatten mehrere Schüsse gehört und die Polizei alarmiert.

Daraufhin fanden Beamte im Freien sowie in einem Wohnhaus mehrere leblose Menschen.

Nach Informationen der Zeitung “Tagesanzeiger” starben mindestens fünf Menschen.

Das berichtet die Zeitung unter Berufung auf Anwohner.

Unter den Opfern sei ein Ehepaar und dessen Sohn.

Auch der Sohn einer im Nachbarhaus lebenden Familie sei getötet worden.

Ablauf und Hintergrund der Tat waren noch unklar.

Gegenüber einem lokalen Radiosender sagte ein Polizeisprecher, es sei davon auszugehen, dass der Täter sich unter den Opfern befinde.

Ferner gebe es Anzeichen für eine Familientragödie.

Die Kantonspolizei Aargau will am Nachmittag weitere Einzelheiten bekanntgeben.