Eilmeldung

Eilmeldung

Letzter Turniertag beim Judo Grand Slam in Baku

Zwei Mal Bronze für die deutschen Frauen und eine bittere Heimniederlage für Aserbaidschan.

Sie lesen gerade:

Letzter Turniertag beim Judo Grand Slam in Baku

Schriftgrösse Aa Aa

Am letzten Tag des Judo Grand Slams in Bako duellierten sich die Schwergewichte.

Frauen bis 78 kg

Bei den Frauen bis 78 Kilo setzte sich Guusje Steenhuis aus den Niederlanden durch. Sie besiegte die japanische Judoka Akari Ogata und sicherte sich damit ihren ersten Grand Slam Titel.

Kerstin Thiele aus Deutschland scheiterte im Kampf um Bronze wegen zwei Strafen an Kayla Harrison aus den USA. Die Amerikanerin teilt sich den dritten Rang mit der Polin Daria Pogorzelec.

Frauen über 78 kg

Svitlana Iaromka aus der Ukraine setzte sich gegen die mehr als einen Kopf größere Santa Pakenyte aus Litauen durch und sicherte sich Gold.

Die deutsche Judoka Jasmin Külbs freut sich über Bronze, Carolin Weiss schaffte es auf Platz sieben.

Männer bis 90 kg

Mashu Baker aus Japan sicherte sich mit einem Sieg über den Niederländer Noel van t End die zweite Goldmedaille in seiner Karriere.

Aaron Hildebrand aus Deutschland scheiterte im Kampf um Platz drei an dem Italiener Walter Facente und muss sich mit Platz fünf zufrieden geben.

Männer bis 100 kg

Der Weltranglistenzweite Elmar Gasimov aus Aserbaidschan muss zu Hause eine bittere Niederlage hinnehmen, da sich der Russe Adlan Bisultanov die Goldmedaille sicherte.

Den dritten Rang teilen sich Ramadan Darwish aus Ägypten und der Portugiese Jorge Fonseca.

Männer über 100 kg

Barna Bor aus Ungarn bestritt am letzten Turniertag in Baku sein erstes Grand Slam Finale und gewann zugleich seine erste Goldmedaille. Roy Meyer aus den Niederlanden landete auf Platz zwei.

Den dritten Rang teilen sich Andrey Volkov aus Russland und der Georgier Levani Matiashvili.