Eilmeldung

Eilmeldung

Griechenland unter Druck: Lösung in letzter Minute?

Sie lesen gerade:

Griechenland unter Druck: Lösung in letzter Minute?

Schriftgrösse Aa Aa

In Brüssel geht es an diesem Montag erneut um Griechenland und dessen Reformpaket. Zum Durchbruch wird es wohl nicht kommen, es könnte aber eine Erklärung zum Reformwillen der Griechen geben.

Das Athener Verhandlungsteam um Finanzminister Yannis Varoufakis äußerte sich vorsichtig optimistisch und auch der griechische Analyst Napelon Maravegias glaubt an einen letztlich guten Ausgang.

“Ich habe das Gefühl, dass wir am Ende eine Übereinkunft treffen werden. Die EU ist es gewohnt, große Probleme in letzter Minute zu lösen.”

Ohne das Reformpaket werden die Geldgeber neue Hilfszahlungen weiter blockieren. Es geht um 7,2 Milliarden Euro. Griechenlands Regierung hat ein Problem: Sie muss Gläubiger und Wähler zufriedenstellen, ein fast unmöglicher Spagat.

Stamatis Giannisis, euronews: “Regierungschef Tsipras und seine Regierung steht vor einem Dilemma. Sie weiß, sie kann die Forderungen der Gläubiger nicht erfüllen, ohne gleichzeitig an Glaubwürdigkeit bei ihren Wählern zu verlieren. Aber die Zeit läuft Griechenland davon, eine Entscheidung muss her, und zwar bald und egal, wie hart diese für die Wirtschaft des Landes oder die Zukunft Syrizas auch ausfallen mag.”