Eilmeldung

Eilmeldung

Panik in Kathmandu und Neu-Delhi

Sie waren schon in Notunterkünften und Zelten untergebracht, jetzt hat die Erde in Nepal erneut gebebt. In Kathmandu brach Panik aus, die Menschen

Sie lesen gerade:

Panik in Kathmandu und Neu-Delhi

Schriftgrösse Aa Aa

Sie waren schon in Notunterkünften und Zelten untergebracht, jetzt hat die Erde in Nepal erneut gebebt. In Kathmandu brach Panik aus, die Menschen brachten sich im Freien in Sicherheit, unter ihnen auch Säuglinge und Verletzte. “Ich denke, das ist wirklich ein starkes Erdbeben, auch das Tor dort hat hat sich verbogen. Die ganzen Pfosten haben sich bewegt, sie werden wieder umfallen”, sagt eine freiwillige Helferin.

Auch in Indiens Hauptstadt Neu-Delhi brach Panik aus. Nach offiziellen Angaben wurden hier drei Mädchen getötet, als Häuser einstürzten. “Wir waren in der Schule, als es passierte. Ein anderer kam hereingerannt und schrie ‘Erdbeben’. Wir dachten, das sei ein Witz, aber dann merkten wir, dass er die Wahrheit sagt und wir liefen raus. Es ging nur eine pder zwei Sekunden”, berichtet ein Anwohner. In China starb eine Frau, als sie von herabstürzenden Steinen
erschlagen wurde.