Eilmeldung

Eilmeldung

Todesstrafe für Attentäter vom Boston-Marathon

Dschochar Zarnajew, der Bombenleger vom Boston-Marathon 2013, ist zum Tode verurteilt worden. Für das Urteil war die Einstimmigkeit der Geschworenen

Sie lesen gerade:

Todesstrafe für Attentäter vom Boston-Marathon

Schriftgrösse Aa Aa

Dschochar Zarnajew, der Bombenleger vom Boston-Marathon 2013, ist zum Tode verurteilt worden. Für das Urteil war die Einstimmigkeit der Geschworenen nötig. Zarnajew soll per Giftspritze hingerichtet werden.

Zarnajew hatte am 15. April 2013 mit seinem älteren Bruder Tamerlan zwei selbstgebaute Sprengsätze am Marathon-Zieleinlauf gezündet. Dabei waren drei Menschen ums Leben gekommen und 260 teilweise schwer verletzt worden.

Nach der Tat waren die Brüder geflüchtet. Tamerlan war einige Tage später bei einem Schusswechsel mit der Polizei ums Leben gekommen. Dschochar war vier Tage nach dem Anschlag festgenommen worden.

Der heute 21 Jahre alte Dschochar Zarnajew war bereits im April in allen 30 Anklagepunkten schuldig gesprochen worden. Auf 17 dieser Anklagepunkte stand die Todesstrafe.