Eilmeldung

Eilmeldung

Germanwings-Opfer können bestattet werden - Identifikation abgeschlossen

Alle 150 Opfer der Katastrophe konnten identifiziert werden und können nun überführt und bestattet werden.

Sie lesen gerade:

Germanwings-Opfer können bestattet werden - Identifikation abgeschlossen

Schriftgrösse Aa Aa

Knapp zwei Monate nach dem Absturz der Germanwings-Maschine in den französischen Alpen sind die Opfer zur Beerdigung freigegeben worden. Die an der Absturzstelle gefundenen DNA-Profile seien mit Proben der Angehörigen abgeglichen worden. Alle 150 Opfer konnten eindeutig identifiziert werden, teilte der zuständige französische Staatsanwalt Brice Robin in Marseille mit.

Die Sterbeurkunden seien an die Lufthansa übergeben worden, um eine Überführung der sterblichen Überreste der Opfer zu den Familien zu ermöglichen.

Der Airbus A320 war am 24. März auf dem Weg von Barcelona nach Düsseldorf in den französischen Alpen zerschellt. Alle 150 Menschen an Bord – 144 Passagiere, die beiden Piloten und vier Besatzungsmitglieder – kamen ums Leben.

Der Copilot ließ die Maschine nach bisherigen Erkenntnissen absichtlich verunglücken, um sich das Leben zu nehmen. Er soll unter Depressionen gelitten haben.