Eilmeldung

Eilmeldung

Video: Irakische Armee befreit Soldaten aus IS-besetztem Ramadi

Die irakische Armee hat Soldaten aus Ramadi befreit. Auf Luftbildern des Verteidigungministeriums ist zu sehen, wie sie per Hubschrauber in

Sie lesen gerade:

Video: Irakische Armee befreit Soldaten aus IS-besetztem Ramadi

Schriftgrösse Aa Aa

Die irakische Armee hat Soldaten aus Ramadi befreit. Auf Luftbildern des Verteidigungministeriums ist zu sehen, wie sie per Hubschrauber in Sicherheit gebracht werden.

Die Provinzhauptstadt war am Sonntag unter vollständige Kontrolle der IS-Miliz gefallen. Die Armee zog sich zurück. Die jetzt befreiten Soldaten waren seither in einem Stadtteil von der IS-Miliz eingekesselt.

Mindestens 600 Menschen kamen bei den Kämpfen um Ramadi am Wochenende ums Leben. Nach Angaben der Vereinten Nationen sind mindestens 25.000 Einwohner auf der Flucht. Mehrere Tausend Menschen mussten die Nächte unter freiem Himmel verbringen, teilte die UN-Koordinatorin für humanitäre Hilfe für den Irak, Lise Grande, mit. Die meisten der Flüchtlinge wollten in die Hauptstadt Bagdad, hieß es.

Eine Frau, die mit ihren Kindern seit drei Tagen auf der Flucht ist, erzählt von der Übernahme der Extremisten. In einem Zufluchtsort wurde sie abgewiesen, erzählt sie: “Die IS-Kämpfer haben unsere Häuser eingenommen. Wir sind jetzt obdachlos. Sie haben auch unser Vieh genommen. Seit drei Tagen sind wir unterwegs. Ich bin müde und krank. Wir sind bis Mussayab gekommen aber dort hat man uns nicht reingelassen”.

Den Flüchtlingen wird offenbar teilweise in größere Städte kein Einlass gewährt, weil befürchtet wird, dass sich IS-Kämpfer unter ihnen verstecken.

Bagdad plant jetzt mit Hilfe der US-geleiteten Militärkoalition eine Bodenoffensive, um Ramadi zu befreien. Auch schiitische Milizen sollen bei der Befreiung helfen.

Die Miliz Islamischer Staat kontrolliert fast die gesamte Al-Anbar-Provinz. Die Einwohner der Region sind größtenteils sunnitisch.