Eilmeldung

Eilmeldung

Pristina: Familien protestieren für Freilassung albanischer Häftlinge in Mazedonien

Die Angehörigen mehrerer Kosovo-Albaner haben in Pristina für die Freilassung der Männer aus einem mazedonischen Gefängnis protestiert. Sie waren in

Sie lesen gerade:

Pristina: Familien protestieren für Freilassung albanischer Häftlinge in Mazedonien

Schriftgrösse Aa Aa

Die Angehörigen mehrerer Kosovo-Albaner haben in Pristina für die Freilassung der Männer aus einem mazedonischen Gefängnis protestiert.

Sie waren in der vergangenen Woche im Rahmen einer Schießerei mit 22 Toten in Kumanovo verhaftet worden. Der Polizei zufolge hätten die Männer in der Ehemaligen Jugoslawischen Republik Mazedonien Anschläge geplant. Zum Feuergefecht kam es während der Polizeiaktion in einem hauptsächlich von Albanern bewohnten Viertel Kumanovos.

Der Präsident der deutsch-mazedonischen Gesellschaft und frühere Staatssekretär im Verteidigungsministerium, Walter Kolbow, sagte der “Saarbrücker Zeitung”, dass die mazedonische Regierungskrise zu einem ““Flächenbrand” auf dem Balkan führen könnte”:http://www.presseportal.de/pm/57706/3025284. Bei der Schießerei in Kumanovo spreche vieles dafür, “dass das eine inszenierte Aktion der Regierung gegen angebliche albanische Separatisten war, der Versuch, einen kleinen Krieg anzuzetteln, um von der Korruption im eigenen Bereich abzulenken”, so Kolbow.