Eilmeldung

Eilmeldung

Angola: Verfahren gegen "Blutdiamanten"-Autor Marques eingestellt

Der angolanische Enthüllungsautor Rafael Marques ist durch einen außergerichtlichen Kompromiss einer mehrjährigen Gefängnisstrafe in seiner Heimat

Sie lesen gerade:

Angola: Verfahren gegen "Blutdiamanten"-Autor Marques eingestellt

Schriftgrösse Aa Aa

Der angolanische Enthüllungsautor Rafael Marques ist durch einen außergerichtlichen Kompromiss einer mehrjährigen Gefängnisstrafe in seiner Heimat entgangen.

Meinung

Wir haben ein politisches System, das förmlich nach Korruption schreit

Er hatte in seinem Buch “Blutdiamanten: Korruption und Folter in Angola” Gräueltaten des Militärs im Zusammenhang mit dem Diamantenschürfen in angolanischen Minen aufgedeckt.

Marques prangerte schon 2013 öffentlich das Regime in Angola an:

“Wir haben ein politisches System, das förmlich nach Korruption schreit und sich durch Korruption am Leben hält. Deshalb müssen wir ernsthaft dagegen angehen, um dem angolanischen Volk ein besseres Leben zu ermöglichen.”

Mehrere angolanische Generäle und Firmen hatten Marques wegen Verleumdung vor Gericht gebracht.

Menschenrechtsorganisationen wie Amnesty International begrüßten die offizielle Einstellung des Verfahrens:

Im Gegenzug zur Einstellung des Verfahrens darf sein Buch nun nicht mehr neu aufgelegt werden. Den Aktivisten stört das kaum. Sein Blutdiamanten-Buch ist auf portugiesisch bereits im Internet verfügbar.