Eilmeldung

Eilmeldung

Ehemaliger Israelischer Regierungschef Olmert soll wegen Bestechlichkeit ins Gefängnis

Der ehemalige Israelische Regierungschef Ehud Olmert ist in Jerusalem wegen Bestechlichkeit zu acht Monaten Haft verurteilt worden. In einem anderen

Sie lesen gerade:

Ehemaliger Israelischer Regierungschef Olmert soll wegen Bestechlichkeit ins Gefängnis

Schriftgrösse Aa Aa

Der ehemalige Israelische Regierungschef Ehud Olmert ist in Jerusalem wegen Bestechlichkeit zu acht Monaten Haft verurteilt worden. In einem anderen Korruptionsfall war er schon zu sechs Jahren Haft verurteilt worden, musste die Strafe bisher aber noch nicht antreten. Das neue Urteil sieht nun zusätzlich eine Geldstrafe von umgerechnet gut 23 000 Euro vor.

Der Ex-Regierungschef Olmert soll während seiner Amtszeit als Bürgermeister von Jerusalem und später als Handelsminister zwischen 1993 und 2007 Hunderttausende Dollar Schmiergeld in bar von einem US-Geschäftsmann angenommen haben. Seine Anwälte kündigen an gegen das Urteil Berufung einzulegen.

Olmert war in den Jahren 1993 bis 2003 Bürgermeister von Jerusalem. Danach bekleidete er mehrere Ministerposten im Kabinett von Regierungschef Ariel Scharon. Als dieser nach zwei Schlaganfällen ins Koma fiel, folgte ihm Olmert Anfang 2006 im Amt des Ministerpräsidenten nach und gewann als Vorsitzender der zentristischen Kadima-Partei auch die nachfolgende Parlamentswahl. Wegen mehrerer Bestechungsvorwürfe trat Olmert im September 2008 zurück, blieb aber bis März 2009 noch geschäftsführend Ministerpräsident.