Eilmeldung

Eilmeldung

Immer wieder neue tödliche Zwischenfälle in der Ukraine

Der Anführer einer russlandfreundlichen Miliz in der Ukraine ist erschossen worden. Zusammen mit Alexej Mosgowoj wurden bei dem Anschlag bei

Sie lesen gerade:

Immer wieder neue tödliche Zwischenfälle in der Ukraine

Schriftgrösse Aa Aa

Der Anführer einer russlandfreundlichen Miliz in der Ukraine ist erschossen worden.

Meinung

Unsere Fabrik ist über zweihundert Mal getroffen worden.

Zusammen mit Alexej Mosgowoj wurden bei dem Anschlag bei Altschewsk in der
Nähe der Stadt Luhansk mehrere Mitstreiter getötet.

Die Aufständischen machen für die Tat die Regierung in Kiew verantwortlich.

Die Regierung ihrerseits bestreitet das und spricht von einem Machtkampf unter den Aufständischen.

Außerdem beschossen Rebellen in der Ukraine erneut die Stadt Awdijiwka. Mindestens ein Mensch wurde getötet.

Awdijiwka liegt gleich bei der Separatistenhochburg Donezk, wird aber von der Armee gehalten.

Dort liegt eine der größten Kokereien Europas.

Das Werk sei nun schon über zweihundert Mal getroffen worden, sagt Fabrikleiter Mussa Magomjedow. Alle hätten Angst, versuchten aber, die Produktion am Laufen zu halten. Wenn die Fabrik einmal stillstehe, werde sie keiner wieder so groß wie jetzt aufbauen.

Der Betrieb gehört der Stahlfirma Metinvest. Letzten Donnerstag wurde sogar ein Arbeiter durch Geschützfeuer getötet. Fürs erste ruht dort die Produktion.