Eilmeldung

Eilmeldung

Ägypten: Gericht verschiebt Entscheidung über Mursi-Todesurteil

Die Entscheidung zum Todesurteil des ägyptischen Ex-Präsidenten Mohammed Mursi wurde verschoben. Ein Gericht in Kairo hatte vor zwei Wochen

Sie lesen gerade:

Ägypten: Gericht verschiebt Entscheidung über Mursi-Todesurteil

Schriftgrösse Aa Aa

Die Entscheidung zum Todesurteil des ägyptischen Ex-Präsidenten Mohammed Mursi wurde verschoben. Ein Gericht in Kairo hatte vor zwei Wochen empfohlen, Mursi und hochrangige Vertreter der islamistischen Muslimbruderschaft hinrichten zu lassen.

Die oberste religiöse Autorität des Landes, der Mufti, müsste das Urteil bestätigen, damit es vollstreckt werden könnte.

“Das Gericht hat entschieden, den Urteilsspruch bis zum 16. Juni 2015 zu verschieben, um die Verhandlungen mit den Angeklagten fortzuführen, die weiter in Haft sitzen”, erklärte der zuständige der Richter.

Mursi und den anderen Angeklagten wird vorgeworfen, 2011 während der Proteste gegen den damaligen Machthaber Husni Mubarak Polizisten getötet zu haben und aus dem Gefängnis ausgebrochen zu sein. Mursi soll sich zudem mit der Hamas und der Hisbollah verschworen haben.

Mursi war nach dem Sturz Mubaraks als Kandidat der Muslimbruderschaft zum Präsidenten gewählt worden. Das Militär unter der Führung des heutigen Präsidenten Abdel Fattah al-Sisi entmachtete ihn im Juli 2013 nach Massenprotesten.