Eilmeldung

Eilmeldung

Sie lesen gerade:

"Love & Mercy" erzählt das Leben von "Beach Boy" Brian Wilson


cinema

"Love & Mercy" erzählt das Leben von "Beach Boy" Brian Wilson

Sonne, Strand und gute Laune: In den 1960er-Jahren schufen die Beach Boys Lieder, die bis heute das Bild vom sorgenfreien Surferdasein in Kalifornien prägen. Doch der Kopf der Band, Brian Wilson, hatte mit psychischen Problemen zu kämpfen. Der Film “Love & Mercy” von Bill Pohlad erzählt die wechselhafte Geschichte des Musikers.

Der über 70-jährige Wilson besuchte die Premiere in Beverly Hills zusammen mit seiner Frau Melinda Ledbetter. Bezüglich des Films hatte Wilson anfangs Bedenken: “Ja, ich hatte Sorgen, ja sie haben es richtig gemacht.”

“Wenn man sich zurückversetzt, es wieder anhört und versucht, sich eine Zeit vorzustellen, als es diese Musik nicht gab. Stellen Sie sich vor, es gäbe kein Orchester in der Rockmusik, es würde sie nicht geben”, so der Schauspieler John Cusack.

Und sein Kollege Paul Dano ergänzt: “Es lief alles auf die Musik hinaus. Es ging nicht nur darum zuzuhören, sondern die Lieder auch tatsächlich selbst zu spielen und zu singen. Wenn man das macht, hat man das Gefühl, Brian sei bei einem. Die Musik hat mich ihm definitiv am nächsten gebracht.”

Der Regisseur erzählt Wilsons Lebensgeschichte mit zwei Hauptdarstellern: Paul Dano spielt den jungen Brian Wilson während dessen Arbeit an dem wegweisenden Album “Pet Sounds”. John Cusack verkörpert den Musiker, wie er versucht, ins Leben zurückzufinden.

“Wir haben nicht versucht, sie ähnlich aussehen oder spielen zu lassen. Wir haben Paul und Johns Ansätze nie auf Linie gebracht, sondern sie alleine Brians Wesen suchen lassen”, so Regisseur Bill Pohlad.

Auf der Berlinale wurde der Film bereits im Februar gezeigt. Ab dem 11. Juni läuft “Love & Mercy” in deutschsprachigen Kinos an.

Auswahl der Redaktion

Nächster Artikel
Gruseln ohne Ende - "Insidious: Chapter 3 - Jede Geschichte hat einen Anfang"

cinema

Gruseln ohne Ende - "Insidious: Chapter 3 - Jede Geschichte hat einen Anfang"