Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Papst ruft bei Bosnien-Besuch zu weiterer Versöhnung auf

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Papst ruft bei Bosnien-Besuch zu weiterer Versöhnung auf

<p>Der Papst ist <a href="http://www.news.va/en/news/pope-francis-in-sarajevo-as-pilgrim-of-peace-and-d">zu einem Kurzbesuch in Bosnien-Herzegowina</a>.</p> <p>Dort hielt er vor rund sechzigtausend Menschen <a href="http://press.vatican.va/content/salastampa/de/bollettino/pubblico/2015/06/06/0435/00941.html#en">eine Messe im Stadion der Hauptstadt Sarajewo</a> ab.</p> <p>Bosnien und besonders Sarajewo litten vor gut zwanzig Jahren, nach dem Zerfall<br /> Jugoslawiens, stark unter einem Bürgerkrieg.</p> <p>Das Land wird von Moslems, orthodoxen sowie katholischen Christen bewohnt.</p> <p>Der Papst bezeichnete Sarajewo nun als das Jerusalem Europas.</p> <p>Das Streben nach Frieden und der Kampf um Frieden, sagte er außerdem, kollidierten auch heutzutage mit der Tatsache, dass es weltweit bewaffnete Konflikte gebe. </p> <p>Es sei <a href="http://www.news.va/en/news/pope-become-artisans-of-peace-in-your-daily-lives">so etwas wie ein dritter Weltkrieg</a>, der stückweise geführt werde.</p> <p>Der Papst rief die Bosnier dazu auf, nach dem Bürgerkrieg auf dem Weg der Versöhnung voranzuschreiten.</p> <p>Zuvor hatte er <a href="http://press.vatican.va/content/salastampa/de/bollettino/pubblico/2015/06/06/0434/00950.html">bei einem Treffen mit der dreiköpfigen Staatsführung</a> gesagt, auch die tiefsten Wunden ließen sich heilen, wenn man Erinnerungen bereinige und seine Hoffnungen fest auf die Zukunft setze.</p>