Eilmeldung

Eilmeldung

Weitere Kundgebungen in der Umgebung von Schloss Elmau

Gegner des G-7-Treffens haben in der Umgebung von Schloss Elmau erneut demonstriert. Einige hundert von ihnen begannen von ihrem Lager in

Sie lesen gerade:

Weitere Kundgebungen in der Umgebung von Schloss Elmau

Schriftgrösse Aa Aa

Gegner des G-7-Treffens haben in der Umgebung von Schloss Elmau erneut demonstriert.

Einige hundert von ihnen begannen von ihrem Lager in Garmisch-Partenkirchen aus einen Protestmarsch.

Eine zunächst genehmigte kleine Kundgebung von fünfzig Demonstranten unmittelbar am Tagungsort war zuvor wieder verboten worden.

Das bayerische Landesverwaltungsgericht sah in dem Protest, jedenfalls in Form eines Fußmarsches in der Sicherheitszone eine Gefährdung der öffentlichen Sicherheit.

Die Richter wiesen darauf hin, dass die Demonstranten dorthin gefahren werden sollten: Dazu könnten “bei realistischer Betrachtung” nur Polizeifahrzeuge dienen.

Das wiederum war für die G-7-Gegner unzumutbar. Sie kritisierten eine Einschränkung des Demonstrationsrechts, die den Protest kriminalisieren und von Inhalten ablenken solle.

Rund fünfzig von ihnen ließen sich am Mittag dann auf der Bundesstraße 2 in Richtung Elmau nieder. Die Polizei führte sie ab oder trug sie weg.

Auch bei anderen, kleineren Blockaden wurden die Teilnehmer zumeist von der Straße getragen.

Am Morgen hatten Demonstranten auch versucht, im nahegelegenen Oberau die Bahnstrecke zu blockieren.