Eilmeldung

Eilmeldung

Als die Wüste blühte: Ackerbau vor 14.000 Jahren

Sie lesen gerade:

Als die Wüste blühte: Ackerbau vor 14.000 Jahren

Schriftgrösse Aa Aa

Staub und Steine, so weit das Auge reicht! Dass hier einst Pflanzen blühen und gedeihen konnten, ist kaum vorstellbar. Und doch sind Archäologen bei

Staub und Steine, so weit das Auge reicht! Dass hier einst Pflanzen blühen und gedeihen konnten, ist kaum vorstellbar. Und doch sind Archäologen bei Ausgrabungsarbeiten in der jordanischen Wüste auf Spuren gestoßen, die die Einführung des Ackerbaus vor etwa 14.000 Jahren belegen.
Die Funde erlauben neue Rückschlüsse auf die ersten menschlichen Ansiedlungen in dieser Region.

Tobias Richter, Archäologe, Universität Kopenhagen: “Das sind erstaunliche neue Funde, die wir in dieser Region, insbesondere in diesem Teil des Alten Orients nicht erwartet hätten. Das ändert unsere Vorstellungen von der Lebensweise dieser Jäger und Sammler am Ende der letzten Eiszeit, die dazu in der Lage waren neue landwirtschaftliche Methoden zu entwickeln. Es war der Beginn einer neuen Lebensweise, die bis heute nachwirkt.”

Unter dem schwarzen Basalt nahe der syrischen Grenze werden die Überreste früher menschlicher Ansiedlungen freigelegt, Jäger und Sammler, die vor 14.000 Jahren in dieser Region lebten, sich in sozialen Gefügen zusammenschlossen und auf Ackerbau umstiegen.
Das haben die Laboranalysen nachgewiesen. Nicht nur Knochen, auch Überreste von Steinwerkzeugen und Samen wurden untersucht.

Erin Estrup, Koordinatorin: “Wir können unterschiedliche Samensorten identifizieren, die uns einen Hinweis darauf geben, was in der damaligen Zeit angebaut wurde. Das kann man sich heute kaum vorstellen, weil es eine Wüste ist. Aber vor vielen Jahren war es hier wunderschön und grün, das erkennt man an den Pflanzen-Überresten.”

Das Forscherteam hofft auf weitere Entdeckungen in der jordanischen Wüste. Sie könnten Hinweise darauf geben, wie sich die Umgebung und das Leben der Menschen unter dem Einfluss eines sich wandelnden Klimas veränderten.