Wahl in der Türkei stellt bisherige Verhältnisse auf den Kopf

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Wahl in der Türkei stellt bisherige Verhältnisse auf den Kopf

<p>Meilenweit hat die Regierungspartei in der Türkei ihr Ziel verfehlt:</p> <p>Eine Zweidrittelmehrheit im Parlament <a href="http://www.akparti.org.tr/english">wollte die <span class="caps">AKP</span></a>, jetzt ist ihr bei der Wahl sogar die normale Mehrheit verloren gegangen.</p> <p>Der <a href="http://www.tccb.gov.tr/pages/;">Staatspräsident ist am Tag danach abgetaucht</a> nur auf den Titelseiten der Zeitungen ist er zu sehen.</p> <p>Dabei war er im Wahlkampf noch ungehemmt für seine <span class="caps">AKP</span> aufgetreten, obwohl er als Staatschef neutral sein müsste.</p> <p>Nach den bisherigen inoffiziellen Ergebnissen sackte die <span class="caps">AKP</span> von fünfzig Prozent bei der letzten Wahl auf diesmal 41 Prozent ab.</p> <p>Die Oppositionsparteien <span class="caps">CHP</span> und <span class="caps">MHP</span> hielten in etwa ihre Ergebnisse.</p> <p>Mit dreizehn Prozent der Stimmen zog aber zum ersten Mal “die kurdisch geprägte Partei <span class="caps">HDP</span>” ins Parlament ein.</p> <p>Selbst die hohe Zehnprozenthürde nahm sie mit Leichtigkeit; die Umfragen hatten die <span class="caps">HDP</span> noch sehr knapp darüber gesehen.</p> <p>Nun ist allerdings die Frage, mit wem die <span class="caps">AKP</span> künftig regieren könnte: Am ehesten könnte das noch mit der nationalistisch geprägten <span class="caps">MHP</span> gelingen.</p> <p>Diese schließt das aber ebenso aus wie die laizistische <span class="caps">CHP</span> und die <span class="caps">HDP</span>, nunmehr<br /> die anderen beiden Oppositionsparteien im Parlament.</p> <p>Ein Ausweg könnte noch eine Minderheitsregierung der <span class="caps">AKP</span> sein, die von anderen<br /> Kräften toleriert wird.</p> <p>Die jetzige Lage könnte allerdings auch schnell zu einer abermaligen Wahl führen: Dann nämlich, wenn es nicht innerhalb von 45 Tagen gelingt, ein Regierungsbündnis aufzustellen.</p> <iframe src="//embed.scribblelive.com/Embed/v7.aspx?Id=1283948&ThemeId=19970" width="600" height="1000" frameborder="0"></iframe>