Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Sie kann Selfie und Schneeschippen: Helle Thorning-Schmidt


welt

Sie kann Selfie und Schneeschippen: Helle Thorning-Schmidt

In Dänemark bestimmt die Regierungschefin den Wahltermin

Dänemark wählt am 18. Juni ein neues Parlament. Den Termin verkündete Ministerpräsidentin Helle Thorning-Schmidt am Ende Mai in Kopenhagen. Damit stimmen die Dänen zum ersten Mal seit 1903 im Juni über ein neues Parlament ab.
Die Sozialdemokratin hatte vorgelegt und erklärt, sie habe ihr Land aus der Wirtschaftskrise 2008/2009 manövriert. Und nach 18 Monaten Wachstum sei nun die Zeit für Neuwahlen. Thorning-Schmidt steht an der Spitze einer Mitte-Links-Minderheitsregierung der Sozialdemokraten mit den Sozialliberalen.

Am 30. Januar 2014 verließ die Sozialistische Volkspartei die Koalition aus Protest gegen den teilweisen Verkauf des größten Energiekonzerns des Landes an die US-Bank Goldman Sachs.

Thorning-Schmidt verspricht im Wahlkampf weniger Sparpolitik, dafür mehr Sozialleistungen und mehr Wachstum. Ihre politischen Gegner fordern geringere Steuern und weniger Zuwanderung.

Foto: Helle Thorning-Schmidt trinkt bei einer Wahlkampfveranstaltung in einer Brauerei ein Bier REUTERS/Henning Bagger/Scanpix Denmark

Dänemarks erste Frau als Regierungschefin

Helle Thorning-Schmidt war 44, als sie 2011 die Wahlen gewann. Ihr Erfolg brachte die Sozialdemokraten nach zehn Jahren Opposition zurück an die Macht.

Dänemark zeichnet sich durch die höchste Beschäftigungsquote für Frauen in der EU aus: 72.4% der Frauen und 76.5% der Männer arbeiten. 38.3% der Frauen sind in Teilzeit beschäftigt, aber nur 14.3% der Männer haben Teilzeitjobs. Einige meinen auch, in ihrer Zeit als Regierungschefin habe Thorning-Schmidt nicht genug für die volle Gleichberechtigung getan.

Dass in Dänemark eine Frau der Boss in der Regierung ist, wissen viele auch durch die TV-Serie Borgen, die internationale Erfolge feiert.

Die Zeitung “Die Welt” bezeichnete Helle Thorning-Schmidt, als sie als Nachfolgerin von José-Manuel Barroso als EU-Kommissionspräsidentin im Gespräch war als kühle blonde Geheimwaffe aus dem Norden..

Foto: Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel spaziert mit Thorning-Schmidt über das Gelände von Schloss Marienborg, offizielle Residenz der Ministerpräsidentin im dänischen Lyngby.

Populärer als ihr Herausforderer

Auch wenn Mitte-Rechts-Parteien in dänischen Umfragen jahrelang vorne lagen, ist Helle Thorning-Schmidt beliebter als Oppositionsführer Lars Løkke Rasmussen, der von 2009 bis 2011 Regierungschef war. In die Kritik geraten war Rasmussen, weil er für sich und seine Familie Kleidung und Reisen mit öffentlichen Geldern bezahlt hatte.

Foto: Thorning-Schmidt und Oppositionsführer Lars Løkke Rasmussen bei ihrem ersten TV-Duell in Kopenhagen am 31.05.2015 REUTERS/Keld Navntoft/Scanpix Denmark

Verheiratet mit britischem Abgeordneten Stephen Kinnock

Helle Thorning-Schmidt ist seit 1996 Ehefrau des britischen Labour-Abgeordneten Stephen Kinnock, Sohn des früheren Labour-Vorsitzenden Neil Kinnock. Sie ist Europas einzige Ministerpräsidentin, die mit einem Abgeordneten eines anderen Landes verheiratet ist. Ihre beiden Töchter heißen Johanna und Camilla.
Kennengelernt hat Helle Thorning-Schmidt ihren Mann am Europakolleg im belgischen Brügge, wo die beiden studiert haben. Zunächst lebte das Ehepaar in Brüssel, in dieser Zeit wurde auch das erste Kind geboren.
Vor den britischen Wahlen Anfang Mai lebte die Dänin mit den Töchtern in Kopenhagen, ihr Mann in der Schweiz. Gegen ihn gab es Vorwürfe wegen Steuerhinterziehung.

Foto: Im Süden von Wales mit Ehemann und Tochter Johanna am 08.05.2015 REUTERS/Rebecca Naden

Spitzname "Gucci Helle"

Kritisiert wird Helle Thorning-Schmidt als “upperclass”-Mädchen wegen ihrer Vorliebe für teure Klamotten, Taschen und Schuhe. In Paris knickte sie schon mal mit hochhackigen Stiefeln um, worüber Boulevardzeitungen in Bilderserien berichteten. Einige Kritiker werfen ihr “mechanische” Reden vor. Für ein positiveres Image sorgten öffentlich vergossene Tränen nach den Terroranschlägen von Kopenhagen.

Foto: Vor einem Wahlkampfauftritt REUTERS/Keld Navntoft/Scanpix Denmark

Thorning-Schmidt kann sich aber auch zupackend in Szene setzen. Zum Beispiel im Januar 2014 beim Schneeschippen vor ihrem Haus in Kopenhagen. Und da fragte die Twitter-Userin dann, ob die Regierungschefin dafür dann auch die Aufmerksamkeit der Presse bekommt – wie für das umstrittene Selfie mit Barack Obama bei der Trauerfeier für Nelson Mandela.

Selfie-Lady

Auch wenn Dezember 2013 jetzt schon lange zurückliegt, viele sind erst auf die dänische Regierungschefin aufmerksam geworden, als sie das berühmt-berüchtigte Selfie mit Barack Obama und David Cameron bei der Mandela-Trauerfeier in Südafrika machte. Dabei hat Helle Thorning-Schmidt das Selfie nicht öffentlich gezeigt. Wir kennen nur die Pressefotos, auf denen sie es aufnimmt.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

EM 2016: So kommen Sie an Tickets...