Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Gewerkschafter besetzen Athener Finanzministerium: "Wir haben genug geblutet!"

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Gewerkschafter besetzen Athener Finanzministerium: "Wir haben genug geblutet!"

<p>Aus Protest gegen weitere Sparpläne der griechischen Regierung haben rund 200 Mitglieder der kommunistischen Gewerkschaft <span class="caps">PAME</span> das Finanzministerium in Athen besetzt. </p> <p>An das Gebäude hängten sie ein Transparent mit der Aufschrift: “Wir haben genug geblutet! Wir haben genug gezahlt!”.</p> <blockquote class="twitter-tweet" lang="fr"><p lang="de" dir="ltr">Protest gegen Sparpläne in <a href="https://twitter.com/hashtag/Athen?src=hash">#Athen</a> – Mitglieder von kommunistischer Gewerkschaft besetzen Finanzministerium <a href="http://t.co/yurraWdnZh">http://t.co/yurraWdnZh</a></p>— Der Tagesspiegel (@tagesspiegel) <a href="https://twitter.com/tagesspiegel/status/608928942179930113">11 Juin 2015</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> <p>Die Polizei griff zunächst nicht ein.</p> <p>Eine Gewerkschafterin beklagte:</p> <p>“Die Erklärung von Ministerpräsident Tsipras über eine bevorstehende Vereinbarung und die guten Aussichten entsprechen einer Kriegserklärung an die Arbeiterklasse.” </p> <p>In der Nacht zum Donnerstag hatte es am Rande des EU-Lateinamerika-Gipfels in Brüssel ein neuerliches Krisentreffen zu Griechenlands Sparprogramm mit Ministerpräsident <a href="http://de.euronews.com/2015/06/10/tsipras-will-am-abend-mit-merkel-und-hollande-sprechen/">Alexis Tsipras, der deutschen Kanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident François Hollande</a> gegeben.</p> <p>Merkel forderte Griechenland auf, jetzt “mit Hochdruck” an einer Einigung mit den internationalen Geldgebern zu arbeiten. Sie hoffe, dass das jetzt auch die notwendigen Fortschritte bringe.</p> <blockquote class="twitter-tweet" lang="fr"><p lang="fr" dir="ltr">En marge du sommet UE/CELAC, <a href="https://twitter.com/fhollande"><code>fhollande</a> s&#39;est entretenu avec Angela Merkel &amp; Alexis Tsipras <a href="http://t.co/JF0DXm2q4S">pic.twitter.com/JF0DXm2q4S</a></p>&mdash; Élysée (</code>Elysee) <a href="https://twitter.com/Elysee/status/608733042295869440">10 Juin 2015</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> <p>Ende des Monats droht Griechenland die Staatspleite, wenn bis dahin <a href="http://de.euronews.com/2015/04/08/athens-zahlungen-an-den-iwf-der-countdown-laeuft/">keine Übereinkunft über die Auszahlung von Hilfsgeldern</a> in Höhe von 7,2 Milliarden Euro erzielt wird. </p> <p>Die Geldgeber verlangen von Athen im Gegenzug ein verbindliches und umfangreiches Reformprogramm.</p> <blockquote class="twitter-tweet" lang="fr"><p lang="fr" dir="ltr">Grèce : Angela <a href="https://twitter.com/hashtag/Merkel?src=hash">#Merkel</a> a-t-elle cédé ? par <a href="https://twitter.com/RomaricGodin"><code>RomaricGodin</a> &gt;&gt; <a href="http://t.co/HWNd9ult6r">http://t.co/HWNd9ult6r</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/Tsipras?src=hash">#Tsipras</a> <a href="http://t.co/LmVt3u1Zq3">pic.twitter.com/LmVt3u1Zq3</a></p>&mdash; LaTribune (</code>LaTribune) <a href="https://twitter.com/LaTribune/status/608660151994826752">10 Juin 2015</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>