Eilmeldung

Eilmeldung

ERT sendet wieder: Athen feiert Wiederinbetriebnahme des Staatssenders

Feierstimmung in Athen: Zwei Jahre nach seiner Einstellung ist der öffentlich-rechtliche Fernsehsender ERT wieder auf Sendung. Die abrupte Schließung

Sie lesen gerade:

ERT sendet wieder: Athen feiert Wiederinbetriebnahme des Staatssenders

Schriftgrösse Aa Aa

Feierstimmung in Athen: Zwei Jahre nach seiner Einstellung ist der öffentlich-rechtliche Fernsehsender ERT wieder auf Sendung. Die abrupte Schließung im Rahmen der Sparmaßnahmen der ehemaligen Regierung hatte für wochenlange Proteste gesorgt – die neue Regierung unter Ministerpräsident Alexis Tsipras feierte mit Tausenden Besuchern die Wiedereröffnung, die dieser im Wahlkampf versprochen hatte. “ERT ist heute wieder auf Sendung gegangen, um das Bedürfnis der griechischen Gesellschaft nach aktuellen und objektiven Informationen zu erfüllen”, so der Regierungschef. “Es steht viel auf dem Spiel. Eine öffentliche Organisation muss zeigen, dass sie die Interessen der Öffentlichkeit vertritt.”

Meinung

Es steht viel auf dem Spiel. Eine öffentliche Organisation muss zeigen, dass sie die Interessen der Öffentlichkeit vertritt.

Die Moderatoren versprachen, Fernsehen, das von keiner Regierung kontrolliert wird. Der Jahresetat von 60 Millionen Euro soll durch eine Rundfunkgebühr bezahlt werden. 1600 von früher 2600 Angestellten wurden bisher wieder eingestellt.

Dazu euronews-Reporterin Nikoleta Drougka: “Die Stimmung im ERT-Hauptsitz ist feierlich. Die Menschen haben gemischte Gefühle. Keiner hat vergessen, wie ERT vor zwei Jahren geschlossen wurde. Aber jetzt gibt es statt eines schwarzen Bildschirms wieder Bilder und statt Arbeitslosigkeit Beschäftigung.”