Eilmeldung

Eilmeldung

Kosovo: Die Röcke der Vergewaltigten

Im größten Stadion der kosovarischen Hauptstadt Pristina ist eine Ausstellung eröffnet worden, die an die während des Kosovo-Krieges vergewaltigten

Sie lesen gerade:

Kosovo: Die Röcke der Vergewaltigten

Schriftgrösse Aa Aa

Im größten Stadion der kosovarischen Hauptstadt Pristina ist eine Ausstellung eröffnet worden, die an die während des Kosovo-Krieges vergewaltigten Frauen erinnern soll. Im ganzen Stadion sind Wäscheleinen gespannt, an denen Frauenkleider hängen. Die in London lebende Künstlerin kosovarischen Ursprungs, Alketa Xhafa-Mripa, sagte, dieser Opfer gedenke niemand. Sie sagt: “Sie haben keine Hilfe erfahren, keine Unterstützung. Ihnen blieb nur die Scham. Dies ist mein künstlerischer Beitrag für diese Überlebenden.”

Meinung

Meine Geschichte ist eine bittere.

Auf einem Rock steht: “Meine Geschichte ist eine bittere.” Die Präsidentin des Kosovo, Atifete Jahjaga, sagte, die Ausstellung habe sie innerlich sehr aufgewühlt. Sie erklärte: “Wir denken heute an den Schmerz der Frauen, an den furchtbaren Preis, den sie zahlten. Wir wollen ihnen sagen, ihr seid nicht allein.”

Die Kleidung war von Frauen aus dem ganzen Land gespendet worden. Aber auch die Gattin des ehemaligen britischen Premierministers Tony Blair, Cherie Blair, hat Kleider für die Ausstellung zur Verfügung gestellt. Die Künstlerin gab ihrer Ausstellung die Überschrift “Ich denke an Dich”. Die Zahl der im Kosovo-Krieg vergewaltigten Menschen, zum allergrößten Teil Frauen, wird auf bis zu 50.000 geschätzt.