Eilmeldung

Eilmeldung

Wie entscheidet sich die Fed?

Erhöht die US-Notenbank Fed die Zinsen? Seit vergangenem Dezember hatte die Fed vor, den Zinssatz Mitte 2015 zu erhöhen. Nun wird auf die bedeutende

Sie lesen gerade:

Wie entscheidet sich die Fed?

Schriftgrösse Aa Aa

Erhöht die US-Notenbank Fed die Zinsen?

Seit vergangenem Dezember hatte die Fed vor, den Zinssatz Mitte 2015 zu erhöhen. Nun wird auf die bedeutende Entscheidung gewartet.

Beim letzten Treffen machte Janet Yellen den Anstieg des Zinssatzes von den Ergebnissen der US-Wirtschaft abhängig.
Der IWF und die Weltbank warnen die Fed davor, den Zinssatz vor Anfang 2016 zu erhöhen.

Christine Lagarde, Direktorin des Internationalen Währungsfonds IWF:
“Die erste Zinserhöhung der Fed in knapp neun Jahren wurde sorgfältig vorbereitet und angekündigt.
Trotzdem können höhere US-Zinsen, unabhängig vom Zeitpunkt, beachtliche Marktschwankungen auslösen, die Einfluss haben, auf die finanzielle Stabilität, sogar außerhalb der US-Grenzen.”

Die Einschätzungdes IWF basiert auf seiner Beurteilung des US-Finanzsektors. Dabei wurden die Risiken der Finanzstabilität abgewogen und der Dollarkurs im Vergleich zu anderen Währungen berücksichtigt.

Die US-Wirtschaftszahlen waren seit Beginn des Jahres, trotz der positiven Prognosen, enttäuschend.

Laut dem jüngsten Bericht stiegen die durchschnittlichen Löhne um 2,3 Prozent. Das ist der höchste Satz seit August 2013.

Die Fed wies darauf hin, dass der wirtschaftliche Rückgang im ersten Quartal 2015 von temporären Faktoren verursacht wurde. Trotz eines Rückgangs des Bruttoinlandsprodukts, erwartet die Fed einen gemäßigten Aufschwung der Wirtschaft.

Analyse:Fed wird wohl bis 2016 mit Zinserhöhung warten.

Daleen Hassan Euronews :

“Wenn die Zinsen steigen, dann würde das erheblichen Einfluss auf die arabischen und internationalen Märkte haben. Um mehr über die erwarteten Konsequenzen des Treffens zu erfahren, begrüße ich Nour Aldeen al Hammoury, Marktforschungschef von ADS Securities.
Glauben Sie, dass die US-Wirtschaftszahlen gut genug sind, um die Zinsen zu erhöhen? Und sind Sie immer noch der Meinung, dass die Fed vorsichtig sein wird?”

Nour Aldeen al Hammoury:

“Es ist eindeutig, dass die neuesten Aufwärtstrends der US-Wirtschaft nicht genug für die Fed sind, um die Zinsen bei diesem Treffen zu erhöhen. Viele Wirtschaftsdaten sind noch negativ, mit wenigen positiven Ausnahmen, die Arbeitslosenzahlen inbegriffen. Jedoch sind wir mit den anderen Marktteilnehmern einig, dass die Fed vorsichtiger sein wird, was die Zinserhöhung angeht. Vor allem, da sich die Entwicklung der Wirtschaft in der Welt und in den USA verlangsamt. Außerdem ist die Inflationsrate der USA nicht hoch genug, um die Zinsen anzuheben. Der Index für Produzentenpreise sank auf ein Rekordtief von 0,6 Prozent vergangenen Monat, während die Fed die 2 Prozent anstrebte. Das erlaubt der Fed die Zinsen erstmal unverändert zu lassen. Die Fed wird wohl bis nächstes Jahr warten die Zinsen, bei geringerer Inflation, zu erhöhen.”

Daleen Hassan Euronews:

“ Wenn die Fed sich dazu entscheidet die Zinsen anzuheben, wie würden Sie dann den US- und globalen Anleihenmarkt deuten?”

Nour Aldeen al Hammoury:

“Die Börsenkurse gingen, während der Krise in Griechenland, weltweit beachtlich zurück. Wenn die Fed sich dazu entscheidet die Zinsen zu erhöhen, dann werden die amerikanischen und europäischen Anleihen wahrscheinlich stark einbrechen. Möglicherweise noch stärker als beim vergangenen Einbruch, das würde die Anleihenrenditen in die Höhe schnellen lassen. Doch das ist nicht das Ziel von der Fed und der Europäischen Zentralbank.”

Daleen Hassan Euronews :

“Werfen wir einen Blick auf den Nahen Osten. Wie wichtig ist die Entscheidung der Fed für die dortigen Märkte? Was wären die möglichen Konsequenzen für die Region?”

Nour Aldeen al Hammoury:

“Soweit wir wissen, reagieren die Aktienmärkte im Nahen Osten sehr sensibel auf globale Entwicklungen. Sinkende Anleihenkurse hatten einen leicht negativen Einfluss auf die Aktien aus der Region. Würde die Fed allerdings die Zinsen unverändert lassen, dann wäre das positiv für die Märkte im Nahen Osten. Hebt die Fed die Zinsen an, dann kann das negative Auswirkungen auf die Aktien der Region haben. Ein stärkerwerdender US-Dollar kann den Rohölpreis verteuern und dadurch sinken die Aktien.
Trotzdem sollte die Öffnung des saudiarabischen Marktes für ausländische Investoren, ein positiver Katalysator für die Region und für Saudi-Arabien sein, was zu einer bedeutenden Stabilisierung führen kann. Es warten alle auf umfangreiche Mittelzuflüsse.”

Mehr Business News, finden Sie auf unserem Youtube-Kanal “Euronews BUSINESS”.