Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

So viele Flüchtlinge wie noch nie

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
So viele Flüchtlinge wie noch nie

<p>Reiche Länder müssen sich nach Meinung der Vereinten Nationen deutlich mehr für Flüchtlinge engagieren. In seinem Jahresbericht schreibt das UN-Flüchtlingshilfswerk <span class="caps">UNHCR</span>, man stehe vor einer Ära globaler Vertreibung. </p> <p>Fast 60 Millionen Menschen seien weltweit auf der Flucht – so viele wie noch nie. Die Zahl nahm alleine von 2013 auf 2014 um mehr als acht Millionen zu. Die meisten Flüchtlinge hat demnach die Türkei aufgenommen, mit knapp 1,6 Millionen. Es folgen Pakistan, Libanon, der Iran, Äthiopien und Jordanien. </p> <blockquote class="twitter-tweet" lang="en"><p lang="en" dir="ltr">By the end of 2014, almost 60m worldwide had been forcibly displaced. The main cause was war <a href="http://t.co/lz7cpuncdH">http://t.co/lz7cpuncdH</a> <a href="http://t.co/u0vJ94nDZZ">pic.twitter.com/u0vJ94nDZZ</a></p>— <span class="caps">UNHCRN</span>ews (@RefugeesMedia) <a href="https://twitter.com/RefugeesMedia/status/611462867523645440">June 18, 2015</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> <i>Übersetzung: Ende 2014 waren fast 60 Millionen Menschen auf der Flucht. Der Hauptgrund ist Krieg </i> <br /> <br /> <p>UN-Flüchtlingskommissar Antonio Guterres sagte, die Welt habe εinen Großteil ihrer Fähigkeit eingebüßt, Konflikte zu verhindern und zu lösen. “Die Folge ist eine dramatische Situation. Nicht nur, weil wir mehr und mehr Flüchtlinge haben, sondern auch weil wir ihnen immer weniger Lösungen anbieten könnten.“ Das Flüchtlingshilfswerk forderte die internationale Gemeinschaft auf, die Situation nicht einfach hinzunehmen. Hoffnung haben die Vereinten Nationen allerdings wenig: In den vergangenen fünf Jahren seien mindestens 15 regionale Konflikte ausgebrochen oder wieder aufgeflammt.</p> <blockquote class="twitter-tweet" lang="en"><p lang="en" dir="ltr">Global Trends: There are more new refugees & <span class="caps">IDP</span>s than ever before. Full report: <a href="http://t.co/wKldKWtL0x">http://t.co/wKldKWtL0x</a> <a href="http://t.co/Y22nEuvMXN">pic.twitter.com/Y22nEuvMXN</a></p>— <span class="caps">UNHCRN</span>ews (@RefugeesMedia) <a href="https://twitter.com/RefugeesMedia/status/611530055823568896">June 18, 2015</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> <i>Übersetzung: Weltweiter Trend- die Zahl der Flüchtlinge war noch nie so hoch</i>