Eilmeldung

Eilmeldung

Deutschland: Al Dschasira-Journalist Mansur aus Haft entlassen

Der ägpytische Journalist Ahmed Mansur ist aus der Haft entlassen worden, das meldet sein Arbeitgeber, der arabische Nachrichtensender Al-Dschasira

Sie lesen gerade:

Deutschland: Al Dschasira-Journalist Mansur aus Haft entlassen

Schriftgrösse Aa Aa

Der ägpytische Journalist Ahmed Mansur ist aus der Haft entlassen worden, das meldet sein Arbeitgeber, der arabische Nachrichtensender Al-Dschasira. Die Berliner Generalstaatsanwaltschaft habe sich entschieden, dem Rechtshilfeersuchen Ägyptens nicht nachzukommen, so die Nachrichtenagentur dpa unter Berufung auf Justizkreise.

Meinung

Mansur ist ein freier Journalist, der seine Meinung sagt und sich gegen jede Form von Diktatur und Faschismus in Ägypten stellt.

Wie bereits am Sonntag hatten Dutzende vor dem Gericht in Berlin-Tempelhof die Freilassung des bekannten Journalisten gefordert. Die “Deutsch-Ägyptische Union für Demokratie” hatte zu den Demonstrationen aufgerufen. Der Vorsitzende Ali Alawady: “Mansur ist ein freier Journalist, der seine Meinung sagt und sich gegen jede Form von Diktatur und Faschismus in Ägypten stellt.”

Auch Journalistenverbände und und Politiker hatten vor einer Auslieferung gewarnt. Deutschland dürfe sich nicht zum Komplizen des ägyptischen Regimes machen.

Mansur war am Samstag vor seiner Ausreise aus Deutschland verhaftet worden. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft gibt es einen ägyptischen Haftbefehl gegen den Journalisten. Der Bundesregierung zufolge wurde Mansur auf Basis eines über Interpol verbreiteten Fahndungsersuchens festgenommen. Ein Strafgericht in Kairo hatte den 52-Jährigen 2014 in Abwesenheit zu 15 Jahren Haft verurteilt,weil er 2011 an der Folter eines Anwalts beteiligt gewesen sein soll. Die Regierung in Kairo betrachtet Al-Dschasira als Unterstützer der in Ägypten mittlerweile verbotenen Muslimbrüder. Der Sender gilt als scharfer Kritiker von Ägyptens Präsident Abdel Fattah al-Sisi.