Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Ankara: Neues türkisches Parlament tagt zum ersten Mal

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Ankara: Neues türkisches Parlament tagt zum ersten Mal

<p>In Ankara ist das neue türkische Parlament zu seiner ersten Sitzung zusammengekommen. An der Vereidigung der 550 Abgeordneten der 25. Großen Nationalversammlung nahm Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan teil.</p> <p>Wichtigste Aufgabe des Parlaments ist die Regierungsbildung: Bei den Wahlen am 7. Juni war die islamisch-konservative <span class="caps">AKP</span> zwar stärkste Kraft, verlor aber ihre absolute Mehrheit. Zum Regieren ist sie nun auf einen Koalitionspartner angewiesen.</p> <p>Ministerpräsident und Chef der <span class="caps">AKP</span>, Ahmet Davutoglu, der mit der Koalitionsbildung beauftragt wird, kündigte an, dass seine Tür allen Parteien offen stehe. </p> <p>Es ist das heterogenste Parlament in der Geschichte der Türkei: Armenische Abgeordnete, Vertreter der Minderheit der Jesiden und eine Romni sitzen in der neuen Großen Nationalversammlung. Von den 550 Abgeordneten sind 98 Frauen.</p> <p>Die Kurden sind erstmals mit ihrer eigenen Partei vertreten: Die prokurdische <span class="caps">HDP</span> kam über die Zehn-Prozent-Hürde und zog mit 80 Sitzen ins Parlament ein.</p> <blockquote class="twitter-tweet" lang="en"><p lang="en" dir="ltr">Hello, <a href="https://twitter.com/hashtag/Turkey?src=hash">#Turkey</a>'s new parliament. MPs take oath, as Pres. Erdogan watches on with advisers from side balcony. <a href="http://t.co/AqTDWXQ0U2">pic.twitter.com/AqTDWXQ0U2</a></p>— Emre Peker (@wsjemre) <a href="https://twitter.com/wsjemre/status/613325192052502528">June 23, 2015</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>