Eilmeldung

Eilmeldung

Hitze in Pakistan: Mehr als 400 Tote

Die Hitzewelle im Süden Pakistans hat bisher offenbar mehr als 400 Menschen das Leben gekostet. Laut den Behörden könnte die Zahl steigen, da unklar

Sie lesen gerade:

Hitze in Pakistan: Mehr als 400 Tote

Schriftgrösse Aa Aa

Die Hitzewelle im Süden Pakistans hat bisher offenbar mehr als 400 Menschen das Leben gekostet. Laut den Behörden könnte die Zahl steigen, da unklar sei, ob alle Hitzeopfer, die im Krankenhaus behandelt werden, überleben. Besonders in Karatschi forderte die Hitze zahlreiche Tote. Die Temperaturen stiegen teils auf bis zu 45 Grad Celsius. Dazu fiel der Strom aus, Klimaanlagen oder Ventilatoren standen still.

Ein Passant erzählt: “Niemand weiß, wann wir wieder Strom haben. Wenn der Strom ausfällt, ist das normal, und niemand kann uns sagen, wann er wieder fließt. Und weil wir keinen Strom haben, gibt es ein ziemliches Durcheinander. Ich habe gerade eine Leiche gesehen, und als ich die Angehörigen fragte, was passiert sei, sagten sie mir, der Vater sei gestorben, weil es kein Rettungsfahrzeug gab.”

Auch andere Orte Pakistans sind von der Hitzewelle betroffen, auch dort gibt es Tote. Erschwert wird die Lage dadurch, dass in dem islamisch dominierten Land derzeit der Fastenmonat Ramadan gilt und gläubige Muslime tagsüber nichts trinken.