Eilmeldung

Eilmeldung

Gaza-Hilfsflotte von Kreta in See gestochen

Am Freitag ist eine neue Gaza-Hilfs-Flotte von Kreta nach Gaza in See gestochen. 80 Aktivisten aus 20 Ländern wollen gewaltfrei die israelische

Sie lesen gerade:

Gaza-Hilfsflotte von Kreta in See gestochen

Schriftgrösse Aa Aa

Am Freitag ist eine neue Gaza-Hilfs-Flotte von Kreta nach Gaza in See gestochen. 80 Aktivisten aus 20 Ländern wollen gewaltfrei die israelische Blockade des Gazastreifens brechen. Nach Ansicht israelischer Journalisten wird das nicht gelingen.

“Soweit ich weiß, hat die israelische Regierung beschlossen, sie nicht nach Gaza zu lassen. Sie werden sie weit entfernt vom Gaza-Streifen stoppen. Die Flotte wird in Israel als Hilfe für die Hamas betrachtet. Die israelische Bevölkerung hat keine Probleme mit den Menschen im Gazastreifen, sondern mit der Hamas”, meint der israelische Journalist Moav Vardi von Channel 10.

Vor fünf Jahren hatte die israelische Marine ein türkisches Schiff, das versuchte mit Hilfsgütern die Blockade zu brechen, die Mavi Marmara, geentert. Bei der Kommandoaktion wurden 10 türkische Aktivisten getötet.

Seitdem hat die israelische Marine mehrere Versuche, die Blockade zu brechen verhindert.