Eilmeldung

Eilmeldung

Musik und Kunst im neuen Stavros-Niarchos-Park in Athen

Sie lesen gerade:

Musik und Kunst im neuen Stavros-Niarchos-Park in Athen

Schriftgrösse Aa Aa

Aus der Vogelperspektive wird die Dimension des Projekts deutlich: In Athen ersteht derzeit ein neues, spektakuläres Kulturzentrum, der Krise zum

Aus der Vogelperspektive wird die Dimension des Projekts deutlich: In Athen ersteht derzeit ein neues, spektakuläres Kulturzentrum, der Krise zum Trotz. *Der 566 Millionen Euro teure Bau ist ein Geschenk der Stavros Niarchos Foundation an den griechischen Staat”:http://www.presseportal.de/pm/74274/3056635. Die 170 Tausend Quadratmeter große Anlage samt Park wird die griechische Nationalbibliothek und Nationaloper beherbergen. Bauherr ist der Italiener Renzo Piano.

Renzo Piano: “Wir bauen das Gebäude unter dem Park. Damit erreichen haben wir erstens freien Blick auf das Meer. Zweitens wird das Gebäude vor den Sonnenstrahlen geschützt, das spart Energie. Ebenfalls sehr wichtig ist das Dach, wie ein fliegender Teppich, das Schatten spendet und außerdem Sonnenenergie speichert.”

Der bereits fertiggestellte Stavros-Niarchos-Park wurde mit einem viertägigen Festival eröffnet, das die künftigen Aktivitäten des Kulturzentrums vorstellte. Gut 40 Tausend Menschen besuchten bei dieser Gelegenheit den neuen Bau, der im April 2016 offiziell eröffnet wird.

Zu den Eröffnungsveranstaltungen gehörte die Open-Air-Ausstellung Incarnation von Vassilis Makris.

Der Fotograf dokumentierte die Entstehung des Baus mit Porträtaufnahmen der Balletttänzer Maria Kousouni und Vangelis Bikos.

Der US-amerikanische Tenorsaxofonist Wayne Escoffery und sein Quartett spielten beim Eröffnungskonzert. Wir fragten den Musiker, was Kunst den Menschen in Krisenzeiten geben kann.

Wayne Escoffery-Musician: “Die größte Kunst entsteht in Zeiten der Not. Die Musik, die ich spiele und liebe, Jazz, erlebte ihre Blütezeit während der Bürgerrechtsbewegung, einer der schwersten Krisen in den USA, den 50er und 60er Jahren.”

Ein weiterer Höhepunkt der Eröffnungsfeier war die Videoinstallation “Fireflies in the Night”, kuratiert von Robert Storr, einem der einflussreichsten Amerikaner im internationalen Kulturbetrieb. Storr ist derzeit Dekan der Yale School of Art. Er war unter anderem Kurator des Department of Painting and Sculpture im New Yorker Museum of Modern Art und 2007 Direktor der Biennale in Vernedig.

Yorgos Mitropoulos, euronews: “Vier Tage und Nächte lang lockte der Stavros-Niarchos-Park mit seinen über 50 Veranstaltungen Tausende Athener an. Es war ein kleiner Vorgeschmack auf das, was das Kulturzentrum nach der offiziellen Eröffnung in anderthalb Jahren seinen Besuchern bieten wird.”