Eilmeldung

Eilmeldung

Tesco: Schön, wenn der Schmerz nachlässt

Sie lesen gerade:

Tesco: Schön, wenn der Schmerz nachlässt

Schriftgrösse Aa Aa

Im Kampf gegen die Discounter-Konkurrenz hat die britische Supermarktkette Tesco ihren Umsatzschwund eingedämmt. Im umkämpften Heimatmarkt schrumpften die Verkäufe in eingeführten Läden, die seit mindestens einem Jahr geöffnet sind, im ersten Geschäftsquartal (März bis Mai) nur noch um 1,3 Prozent. Analysten hatten im Jahresvergleich ein dickeres Minus erwartet. Absolute Zahlen nannte Tesco nicht.

Bereits im Schlussquartal des abgelaufenen Geschäftsjahres hatte Tesco den Umsatzrückgang von je mehr als 5 Prozent in den beiden Vorquartalen auf 1,7 Prozent reduziert. Tesco-Chef Dave Lewis sprach von einem “weiteren Schritt in die richtige Richtung”.

Tesco steht mit seinen Supermärkten vor allem im Heimatmarkt unter heftigem Konkurrenzdruck, unter anderem von Discountern wie Lidl und Aldi. Der Konzern hatte im abgelaufenen Geschäftsjahr den höchsten Verlust seiner 96-jährigen Geschichte eingefahren. Konzernchef Lewis will deshalb Randbereiche abstoßen und sich auf das Kerngeschäft konzentrieren.

su mit dpa