Eilmeldung

Eilmeldung

Nach Anschlag: Mehrere Verdächtige in Tunesien verhaftet

Nach der Ermordung von 38 Touristen in Tunesien haben die Behörden des Landes mehrere Verdächtige verhaftet. Die Festgenommenen sollen mit dem

Sie lesen gerade:

Nach Anschlag: Mehrere Verdächtige in Tunesien verhaftet

Schriftgrösse Aa Aa

Nach der Ermordung von 38 Touristen in Tunesien haben die Behörden des Landes mehrere Verdächtige verhaftet. Die Festgenommenen sollen mit dem Attentäter in Verbindung gestanden haben. Weitere Einzelheiten wurden nicht bekannt gegeben, auch nicht zur Zahl der Festgenommenen.

Ein Handyvideo zeigt den Attentäter, als er kurz nach der Tat flüchtet.

Deutschland, Frankreich und Großbritannien versprachen Tunesien unterdessen Hilfe im Kampf gegen den islamistischen Terrorismus. Die Innenminister der Länder besuchten am Montag den Anschlagsort und sicherten Unterstützung bei der Ausbildung der Sicherheitskräfte zu.

Unterdessen sind Dutzende Briten, die das Attentat überlebten, im schottischen Glasgow gelandet. Für die Heimkehrenden und ihre Angehörigen ein sehr emotionaler Moment.

“Mir tun die leid, die jemanden verloren haben”, so eine Mutter. “Ich bin so froh, dass ich meine Tochter wieder habe.”

Ein Fussball-Club in Walsall, in der Nähe von Birmingham, erwies unterdessen drei Mitgliedern die letzte Ehre.

Die drei Männer waren miteinander verwandt und starben bei der Schießerei in Sousse.