Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Eurotunnel erneut durch streikende Fährbeschäftigte blockiert

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Eurotunnel erneut durch streikende Fährbeschäftigte blockiert

<p>Der Eurotunnel unter dem Ärmelkanal <a href="http://www.eurotunnel.com/uk/traveller-info/latest/">ist erneut durch Proteste blockiert worden</a>, wie schon einmal letzte Woche.</p> <p>Außerdem wird seit gestern eine Fährverbindung zwischen dem französischen Calais und dem englischen Dover bestreikt; der Fährhafen von Calais wird ebenfalls blockiert.</p> <p>Die Protestierenden arbeiten <a href="http://www.myferrylink.de/?packedargs=site%3DSF_Pax_Co">bei der Fährgesellschaft MyFerryLink</a>, genauer der Genossenschaft Scop SeaFrance, die die Fähren im Auftrag von Eurotunnel betreibt.</p> <p>Eurotunnel <a href="http://www.eurotunnelgroup.com/uploadedFiles/assets-uk/Media/Press-Releases/2015-Press-Release/150624-MyFerryLink-update.pdf">gehören die Schiffe</a>, es muss sie aber auf Druck der Wettbewerbsbehörden verkaufen.</p> <p>Neuer Eigentümer <a href="http://www.dfdsgroup.com/News/Latest/20150624/">wird die dänische Firma <span class="caps">DFDS</span></a>, die aber nur rund zweihundert der fast sechshundert Arbeitsplätze garantieren will.</p> <p>Schon ab Donnerstag <a href="http://www.eurotunnelgroup.com/uploadedFiles/assets-uk/Media/Press-Releases/2015-Press-Release/150629-MyFerryLink-decision-French-court.pdf;">sollen die Fähren von <span class="caps">DFDS</span> betrieben werden</a> zunächst geleast, später einmal gekauft.</p> <p>Wie das aber gehen wird, ist noch offen: Scop SeaFrance will den neuen Betreibern die Schiffe nicht zur Verfügung stellen.</p> <p>Auf der Webseite <a href="http://www.myferrylink.de/?packedargs=site%3DSF_Pax_Co">von MyFerryLink heißt es zur Zeit</a> nur noch: “Ab dem 2. Juli stellt MyFerryLink den Betrieb ein… Alle Buchungen für Reisen nach dem 2. Juli werden erstattet.”</p>