Eilmeldung

Eilmeldung

Anschlag auf Hotel in Tunesien: Britische Opfer werden überführt

Fünf Tage nach dem Anschlag auf ein Touristenhotel in Tunesien hat Großbritannien mit der Rückführung der Opfer begonnen. Die sterblichen Überreste

Sie lesen gerade:

Anschlag auf Hotel in Tunesien: Britische Opfer werden überführt

Schriftgrösse Aa Aa

Fünf Tage nach dem Anschlag auf ein Touristenhotel in Tunesien hat Großbritannien mit der Rückführung der Opfer begonnen. Die sterblichen Überreste der britischen Staatsbürger werden von der Luftwaffe überführt. Acht Särge kamen bereits auf einen Flughafen in der Nähe von Oxford an. 30 der 38 Todesopfer waren Briten. Außerdem starben zwei Deutsche, drei Iren, ein Russe, ein Belgier und ein Portugiese. 39 Menschen wurden verletzt.

Der britische Premier David Cameron kündigte an, Innenministerin Theresa May werde nach Tunesien reisen, um sich ein Bild von der Situation vor Ort zu machen. Unterdessen gas das Innenministerium in Tunis bekannt, dass “an Touristenzielen 1000 zusätzliche Sicherheitskräfte eingesetzt werden sollen“http://de.euronews.com/2015/06/30/tunesien-dreht-sicherheitsmassnahmen-nach-oben/.

Das Attentat auf das Hotel in Sousse war bereits der zweite schwere Anschlag in Tunesien in diesem Jahr. Im März hatten zwei Bewaffnete im Nationalmuseum Bardo in Tunis mehr als 20 Menschen erschossen, die meisten von ihnen Touristen.