Eilmeldung

Eilmeldung

Griechen-Countdown: An den Börsen Oberwasser für Optimisten

Sie lesen gerade:

Griechen-Countdown: An den Börsen Oberwasser für Optimisten

Schriftgrösse Aa Aa

Anleger an den europäischen Börsen setzen auf ein Einlenken der Athener Regierung im Schuldenstreit.

Dax und EuroStoxx schossen bei hohen Umsätzen jeweils mehr als zwei Prozent nach oben.

Viele hatten wohl ihre “Financial Times” gelesen: Danach will der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras das Gläubigerangebot “unter bestimmten Bedingungen” annehmen.

Oliver Roth, Close Brothers Seydler Bank, Frankfurt:

“Wichtige Gründe dafür sind, dass es doch einige Optimisten gibt, die davon ausgehen und hoffen, dass das Griechenland-Votum positiv für die Eurozone ausgeht. Dass Griechenland pleite ist, ist uns eigentlich schon länger bewusst. Das ist nicht das wesentliche Thema für die Börsen. Für die Börsen ist wichtig – wie geht es weiter, gibt es hier eine schnelle Lösung im Rahmen dieser Griechenland-Krise oder wird das weiter eine “never ending Story” bleiben?”

“Die Anleger scheinen nun erst einmal Luft zu holen und abzuwarten, was als nächstes passiert”, so Analyst David Papier vom Brokerhaus ETX Capital in London. “Es würde niemand wundern, wenn die Achterbahnfahrt bald wieder los geht”, warnte ein Börsianer (laut Reuters).

Der Euro notierte zwischenzeitlich 0,3 Prozent höher – bei 1,1171 Dollar.

Das laufende europäische Hilfsprogramm für Griechenland war Ende Juni abgelaufen, womit Milliardenhilfen verfallen. Zudem hatte Griechenland als erster Industriestaat überhaupt eine Kreditrückzahlung an den Internationalen Währungsfonds (IWF) nicht leisten können. Griechische Geldhäuser bleiben weiterhin weitestgehend geschlossen, ebenso wie die Athener Börse.

su mit Reuters