Eilmeldung

Eilmeldung

US-Arbeitsmarkt nähert sich Vollbeschäftigung

Sie lesen gerade:

US-Arbeitsmarkt nähert sich Vollbeschäftigung

Schriftgrösse Aa Aa

In der US-Wirtschaft sind im Juni etwas weniger neue Arbeitsplätze entstanden als erwartet. Damit bleibt der Zeitpunkt der angekündigten Zinswende nach oben der Notenbank Federal Reserve weiter in der Schwebe. Fed-Beobachter halten den September für möglich, aber auch später.

In Zahlen: Im Juni enstanden 223.000 neue Arbeitsplätze außerhalb der Landwirtschaft – Ökonomen hatten mit etwas mehr (230.000) gerechnet. Im Mai waren es noch 254.000 gewesen. Die Arbeitslosenquote sank auf 5,3 Prozent (minus 0,2 Punkte). 5 Prozent – das heißt für die meisten Fed-Vertreter Vollbeschäftigung.

Dabei sind unterdurchschnittlich viele Asiaten arbeitslos, so das Ministerium (3,8 Prozent), gefolgt von Weißen (4,6 Prozent). Über dem Schnitt lagen Latinos (6,6 Prozent) , Schwarze (9,5 Prozent) und Jugendliche (18,1 Prozent).

Jerome Powell, Mitglied im Direktorium der Fed, stufte letzte Woche die Wahrscheinlichkeit einer Zinserhöhung im September bei 50% ein.

Bei einem frühen Zinsschritt wäre ein nochmal deutlich stärkerer Dollar zu erwarten.

su mit Reuters