Eilmeldung

Eilmeldung

Peru: Gipfeltreffen der Pazifik-Allianz

Die Präsidenten der vier Gründungsmitglieder der Pazifik-Allianz haben bei ihrem Gipfeltreffen in Peru unter anderem Maßnahmen zur Steigerung des

Sie lesen gerade:

Peru: Gipfeltreffen der Pazifik-Allianz

Schriftgrösse Aa Aa

Die Präsidenten der vier Gründungsmitglieder der Pazifik-Allianz haben bei ihrem Gipfeltreffen in Peru unter anderem Maßnahmen zur Steigerung des Außenhandels besprochen.

Meinung

"Das ermöglicht unseren Gesellschaften eine bessere Zukunft"

Peru, Chile, Mexiko und Kolumbien bilden seit 2012 eine Freihandelszone und peilen eine Zollunion, Reise- und Visafreiheit sowie einen gemeinsamem Börsenplatz an.

Der mexikanische Präsident Enrique Pena Nieto erklärte in Pisco:

“Die Regierungen von Peru und Mexiko stehen mit ihren Programmen für Gemeinsamkeiten und sie teilen Werte. Das ermöglicht unseren Gesellschaften eine bessere Zukunft und größeren wirtschaftlichen Aufschwung.”

Die Pazifik-Allianz verfügt derzeit über fünf Mitglieder und 16 Staaten mit Beobachterstatus, von denen sechs außerhalb des amerikanischen Doppelkontinents liegen.

Die wichtigsten Exportgüter sind Rohstoffe.

Laut der Genfer Welthandelsorganisation exportierten die vier Länder zuletzt Waren im Wert von mehr als 445 Milliarden US-Dollar und übertrafen damit den Wirtschaftsbund Mercosur um fast 60 Prozent.

Peru plant eine Verdoppelung seiner Avocado-Produktion und hofft auf die Erschließung des chinesischen Marktes.