Eilmeldung

Eilmeldung

Pariser Fashion Week: neue Chanel-Kollektion mit 3D-Drucker hergestellt

Sie lesen gerade:

Pariser Fashion Week: neue Chanel-Kollektion mit 3D-Drucker hergestellt

Schriftgrösse Aa Aa

Karl Lagerfeld wählte ein Casino als Kulisse für Chanels 2016 Herbst-Winter Haute Couture Kollektion. Zum Roulettespielen kamen unter anderem die

Karl Lagerfeld wählte ein Casino als Kulisse für Chanels 2016 Herbst-Winter Haute Couture Kollektion. Zum Roulettespielen kamen unter anderem die britische Sängerin Rita Ora, die US-Schauspielerinnen Kirsten Stewart und Julianne Moore, begleitet von Gabriel-Kane Day-Lewis, Sohn von Isabelle Adjani.

Mit einem 3D-Drucker wurde erstmals die Struktur einiger Mäntel hergestellt, die Lagerfeld dann weiter mit Stickereien verzierte. Es ist eine relativ neue Technologie, die meist für Prototypen genutzt wird.

Lagerfeld meint, die Modeindustrie muss sich an moderne Technologien anpassen:
“Mode wird nicht gebraucht. Es gibt andere wichtigere Probleme auf der Welt. Mode ist kein Problem, aber eine Industrie und Mode muss mit der Zeit gehen, sie ist verloren, wenn sie es nicht tut.”

Bei Versace bereiten sich die Models für Donatella Versaces neueste Kollektion auf der Pariser Fashion Week vor. Gezeigt wurden eine mittelalterliche Vision von Weiblichkeit und Blumen.

Donatella Versaces Couture Modenschauen sind für ihre Extravaganz bekannt. Ein 30 Meter langer Glaskasten mit 25.000 frischen Orchideen diente als Laufsteg.

Ihre Herbst-Winter Kollektion für 2015/2016 zeigte Chiffonkleidern in zartrosa, flieder und hellgrau mit Blickfängern in orange, türkis und schwarz. Sie verzierte ihre Abendkleider mit Blumenmotiven, abgestuften Rüschen und Glitzer.

Auch bei Armani waren zahlreiche bekannte Gesichter im Publikum vertreten.
Anna Dello Russo, die Chefredakteurin der Japanischen Vogue, die britische Schauspielerin Naomi Watts und ihre französische Kollegin Juliette Binoche sahen sich die Armani Privatshow im Palais de Chaillot in Paris an.

Mit flachen Schuhen, die Hände in den Taschen, erschien der Stil kühl glamourös und bequem.
Die stacheligen und jungenhaften Frisuren spiegelten die verschiedenen Strukturen der Stoffe wieder: von Samt und Federn, über Satin und Organza, zu Seide, Lurex und Swarovskikristallen war alles dabei.

Dieses Jahr feiert Armani 40 Jahre im Geschäft und diese Show ist ein weiteres Beispiel dafür, dass er auch weiterhin wichtig ist.