Eilmeldung

Eilmeldung

Rolling Stones Exhibitionism: Retrospektive in London

Sie lesen gerade:

Rolling Stones Exhibitionism: Retrospektive in London

Schriftgrösse Aa Aa

Die Rockveteranen der Rolling Stones haben bekannt gegeben, dass sie nächstes Jahr ihre erste große Ausstellung in einer Londoner Gallerie

Die Rockveteranen der Rolling Stones haben bekannt gegeben, dass sie nächstes Jahr ihre erste große Ausstellung in einer Londoner Gallerie präsentieren werden. Sie schauen damit, auf über 50 Jahre im Musikgeschäft zurück. Es werden über 500 Stücke, wie original Bühnenoutfits, Gitarren und Kostüme gezeigt.

Mick Jagger:
“Wir dachten schon länger darüber nach und haben Objekte gesammelt. Wir dachten: “Oh, das wäre gut, wir heben das lieber auf, damit die Menschen dieses und jenes sehen können.” Es ist ein Blick auf unsere Karriere und ich denke, dass es ein guter Zeitpunkt dafür ist. Wir haben genug Sachen, eigentlich zu viele.”

Egal, ob es sich um Jaggers extravagante Jacken oder Richards Markenzeichen, seine Bandanas, handelt, Style war immer ein wesentlicher Bestandteil der Band. Das kommt in der Show zum Ausdruck.

Keith Richards über die Ausstellungsstücke:
“All die Stücke, die Technologie und die Instrumente, die man zu der Zeit mal in der Hand hatte, sind sehr interessant, zumindest für mich, denn die Hälfte davon ist gestohlen.”

“Exhibitionism” ist nicht die erste Retrospektive der Band. 2012 haben die Stones ihren 50. Geburtstag mit einer Fotoausstellung gefeiert. Aber das heißt nicht, dass die Jungs jetzt das Handtuch werfen.

Für Mick Jagger ist kein Ende der Stones in Sicht:
“Die retrospektive Ausstellung bedeutet nicht, dass jetzt alles vorbei ist. Wir arbeiten immer noch und machen Shows und werden auch so weitermachen.”

Die Ausstellung “Exhibitionism” wird von April bis September 2016 in der Saatchi Gallery in London zu sehen sein.
Der Ticketverkauf startet am 10.Juli 2015.