Eilmeldung

Eilmeldung

Die Kunst Rossini zu singen

Sie lesen gerade:

Die Kunst Rossini zu singen

Schriftgrösse Aa Aa

“Otello” – Rossinis dramatisches Meisterwerk kehrt nach 145 Jahren wieder an die Mailänder Scala zurück. Die Oper, die 1816 mit großem Erfolg in

“Otello” – Rossinis dramatisches Meisterwerk kehrt nach 145 Jahren wieder an die Mailänder Scala zurück. Die Oper, die 1816 mit großem Erfolg in Neapel ihre Premiere feierte, wurde mehr als 70 Jahre vor Verdis Version komponiert. Rossinis “Otello” basiert nur lose auf Shakespeares-Original.

Juan Diego Flórez über seinen Lieblingskomponisten: “Ich verehre Rossini. Seine Musik ist wie Champagner, frisch, schön und ergreifend. Rossini schrieb den Sängern ihre Gesangsstimme auf den Leib, und wir treten nun in ihre Fußstapfen. Ich hätte so gern eine Otello-Aufführung in dieser Zeit besucht, um zu hören, wie der Tenor damals gesungen hat.”

Juan Diego Flórez, der die Rolle des Rodrigo singt, gilt als der beste Rossini-Tenor seiner Generation. Der peruanische Sänger träumt davon, eine Zeitreise zu machen, um Rossini einmal ganz persönlich treffen zu können. “Ich würde gern mit Rossini dinieren. Das wäre toll, ein Abendessen, von ihm gekocht, denn er war ein exzellenter Koch und ich würde mich gern mit ihm unterhalten und dazu guten Wein trinken.”

Auch die russische Sopranistin Olga Peretyatko ist eine glühende Verehrerin des Komponisten, der einen Großteil ihres Repertoires ausmacht. Über die Anforderungen sagte sie: “Um Rossini singen zu können, sollte man in perfekter Kondition sein. Es ist fast athletische Musik. Man muss einen großen Stimmumfang haben, sicher in der Höhe, in der Tiefe als auch in der mittleren Lage sein, also sehr saftig und fleischig singen. Wenn man Rossini singen kann, dann schafft man alles.”

Ein Liebes-Dreieck, ein Netz von Intrigen und Eifersucht und eine schwierige Vater-Tochter-Beziehung stehen im Zentrum der Oper, die einen Meilenstein in der Entwicklung von Rossinis dramatischen Stil darstellt.

Juan Diego Flórez zur Interpretation: “Sie müssen all diese Emotionen rüberbringen und das innerhalb der Koloraturen. Man muss wirklich glaubhaft machen, dass man verzweifelt ist: ‘Warum liebst du mich nicht mehr. Warum gehst du nicht mit mir, warum verlässt du mich für Otello?‘”

Olga Peretyatko verkörpert die Rolle der Desdemona, die eine starke Frau ist: “Desdemona kann nicht nur Opfer sein. Sie hat eine Auswahl getroffen. Ihre Wahl war Otello. Am Ende sagt sie zu Otello: ‘Ok, jetzt hat mein Leben keinen Sinn mehr, dann töte mich.’”

Für weitere Interview-Auszüge mit dem berühmten Tenor Juan Diego Flórez klicken Sie bitte auf den folgenden Link:

Ein enges Band: Juan Diego Flórez und die Mailänder Scala

The art of singing Rossini - explained by famous tenor Juan Diego Flórez and soprano Olga Peretyatko in the new edition of Musica. Watch it online now. http://eurone.ws/PqF7K

Posted by euronews on Friday, 10 July 2015