Eilmeldung

Eilmeldung

Tour de France: Tony Martin ausgeschieden

Spitzenreiter Tony Martin ist bei der Tour de France verletzungsbedingt ausgeschieden. Der deutsche Radprofi stürzte 800 Meter vor dem Ziel in Le

Sie lesen gerade:

Tour de France: Tony Martin ausgeschieden

Schriftgrösse Aa Aa

Spitzenreiter Tony Martin ist bei der Tour de France verletzungsbedingt ausgeschieden. Der deutsche Radprofi stürzte 800 Meter vor dem Ziel in Le Havre.

Den Sieg auf der sechsten Etappe der 102. Frankreich-Rundfahrt am
Donnerstag nach 191,5 Kilometern von Abbeville nach Le Havre sicherte sich Tony Martins tschechischer Teamkollege Zdenek Stybar vor dem Slowaken Peter Sagan.

John Degenkolb kam auf den undankbaren vierten Platz. Der Rostocker Andre Greipel verteidigte das Grüne Trikot des Punktbesten vor Sagan.

Martin laut Teamchef Patrick Lefevere bei seinem Sturz einen Schlüsselbeinbruch erlitten. Der 30 Jahre alte Radprofi trug das Gelbe Trikot des Spitzenreiters damit nur zwei Tage. In den Sturz in Le Havre wurde auch Vorjahressieger Vincenzo Nibali verwickelt.

Eskortiert von seinen Teamkollegen quälte sich Tony Martin mit großen Schmerzen die letzten Meter bis ins Ziel nach Le Havre.

In der Gesamtwertung führt nun der Brite Chris Fromme vor dem Amerikaner Tejay Van Garderen.

Die siebte Etappe der Tour de France führt über 190,5 Kilometer von Livarot nach Fougères über meist flaches Terrain.