Eilmeldung

Eilmeldung

"Difret" - Die Geschichte eines mutigen Mädchens

Sie lesen gerade:

"Difret" - Die Geschichte eines mutigen Mädchens

Schriftgrösse Aa Aa

In Difret – Das Mädchen Hirut entdecken wir ein Land, das wir kaum kennen. Da sind einerseits die grünen, afrikanischen Hochebenen. Es ist aber auch

In Difret – Das Mädchen Hirut entdecken wir ein Land, das wir kaum kennen. Da sind einerseits die grünen, afrikanischen Hochebenen. Es ist aber auch ein Land, in dem Frauen gegen die etablierte Ordnung aufbegehren.

Wie das Mädchen Hirut, das 14 Jahre alt ist und drei Stunden von Addis Abeba entfernt lebt. Auf dem Heimweg von der Schule wird sie entführt, eine äthiopische Tradition zum Zweck der Eheschließung, die bis heute existiert, auch wenn die Handlung des Films vor gut 20 Jahren spielt.

Doch Hirut will so jung nicht verheiratet werden. Sie widersetzt sich, wird vergewaltigt, kann entfliehen und tötet ihren Peiniger.

Des Mordes angeklagt, nimmt sich eine junge Anwältin aus Addis Abeba des Falls an. Zwei Welten stoßen aufeinander.

“Difret” ist erst der vierte äthiopische Spielfilm und das Debüt des Regisseurs Zeresenay Mehari, Der von Angelina Jolie koproduzierte überzeugt mit seinem ehrlichen Ton und seinen aufrichtigen Darstellern.

“Difret” bedeut “Mut” auf Amharisch, der offiziellen Landessprache Äthiopiens.

Der Film lief 2014 auf der Berlinale im Panorama und wurde mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.