Eilmeldung

Eilmeldung

Die inneren Grabenkämpfe des Alexis Tsipras

Nach einem 17-Stunden-Gesprächs-Marathon, dem bisher längsten Gipfel Europas, haben Griechenland und seine europäische Partnern sich auf Maßnahmen

Sie lesen gerade:

Die inneren Grabenkämpfe des Alexis Tsipras

Schriftgrösse Aa Aa

Nach einem 17-Stunden-Gesprächs-Marathon, dem bisher längsten Gipfel Europas, haben Griechenland und seine europäische Partnern sich auf Maßnahmen geeinigt, die laut Kritikern, noch schlimmer sind als die, die Athen vor ein paar Wochen abgelehnt hat.

Als Spar-Gegner an die Macht gekommen, nahm der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras Einschnitte und Reformen hin, die sein Volk in einem Referendum eine Woche zuvor entschieden abgelehnt hatte.

Der Kompromiss, dem beide Seiten am Montag früh zustimmten, war das Ergebnis harter Verhandlungen, von einigen als “mentales Waterboarding” für Tsipras beschrieben. Frage: Könnte das auch Folter für Griechenlands Wirtschaft bedeuten?

Diese Woche kommt das Euronews-Büro in Athen zu Wort, aus dem Inneren der griechischen Krise. Wir haben 5 wichtige Punkte herausgepickt.

Dazu kommt die IT-Sparte mit einigen Konsequenzen der lähmenden Kapitalverkehrskontrollen für griechische IT-Startups.