Eilmeldung

Eilmeldung

Sizilien: 416 Menschen aus Mittelmeer gerettet

An Bord eines Schiffes einer privaten Hilfsorganisation sind 418 Migranten und Flüchtlinge in der sizilianischen Stadt Messina eingetroffen, darunter

Sie lesen gerade:

Sizilien: 416 Menschen aus Mittelmeer gerettet

Schriftgrösse Aa Aa

An Bord eines Schiffes einer privaten Hilfsorganisation sind 418 Migranten und Flüchtlinge in der sizilianischen Stadt Messina eingetroffen, darunter auch Frauen und Minderjährige.

Die Besatzung der 40 Meter langen “Phoenix” der Organisation “Migrant Offshore Aid Station” (MOAS) hatte die Menschen nach eigenen Angaben aus Seenot gerettet.

Sie wurden im Hafen von Messina vor dem Weitertransport in Unterkünfte zunächst medizinisch versorgt. Viele von ihnen sollen aus dem Bürgerkriegsland Syrien stammen.

Die MOAS-Organisation wurde im vergangenen August von einem auf Malta lebenden amerikanisch-italienischen Ehepaar gegründet.

Herzstück der Organisation ist das Motorschiff “Phoenix”, auf dem bis zu 20 Freiwillige im Einsatz sind.

Die privaten Helfer haben nach eigenen Angaben bereits über 8500 Menschenleben im Mittelmeerraum gerettet.

Die “Phoenix” ist unter anderem mit zwei Drohnen und zwei Luftbooten ausgestattet.