Eilmeldung

Eilmeldung

Pendlerzüge in Südafrika verunglückt: Hunderte Verletzte

Mehr als 200 Menschen sind bei einem Zugunglück in Südafrika zum Teil schwer verletzt worden. Medien berichteten, bei dem Unfall nahe Johannesburg

Sie lesen gerade:

Pendlerzüge in Südafrika verunglückt: Hunderte Verletzte

Schriftgrösse Aa Aa

Mehr als 200 Menschen sind bei einem Zugunglück in Südafrika zum Teil schwer verletzt worden.

Meinung

"Zwei Züge waren hintereinander auf dem selben Gleis unterwegs"

Medien berichteten, bei dem Unfall nahe Johannesburg seien zwei Pendlerzüge kollidiert und einige Waggons umgestürzt.

Rettungssanitäter sagten, sie hätten ein riesiges Trümmerfeld mit etlichen Opfern am Booysens-Bahnhof vorgefunden.

Der Unglücksort Gauteng liegt südlich von Johannesburg.

Die Opfer wurden in mehreren Krankenhäusern im Umkreis der Metropole versorgt.

Es gebe Leicht- und Schwerverletzte, aber keine Toten.

Die Opferzahlen schwankten zunächst zwischen 200 und 300 Verletzten

Lillian Mofokeng, Sprecherin des Verkehrsunternehmens Metrorail, sagte am Unglücksort:

“Ich bestätige einen Zusammenprall am Ende eines Zuges. Zwei Züge waren hintereinander auf dem selben Gleis unterwegs.”

Mokofeng ergänzte, beide Züge seien auf dem Weg vom Zentrum Johannesburgs nach Soweto gewesen.

Der vorausfahrende Zug hatte nach ersten Erkenntnissen der Behörden an einem Signal im Bahnhofsbereich gehalten, als der nachfolgende Zug auffuhr.

Rettungskräfte waren im Großeinsatz